- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Mietpreise für Berliner Industrieflächen legen zu

Nach einer aktuellen Untersuchung des Immobilienunternehmens Engel & Völkers sind auf dem Berliner Markt für Industrie- und Logistikflächen die Mietpreise deutlich gestiegen.

Industrie- und Lagerflächen in Berlin sind enorm nachgefragt.

“Die Flächennachfrage ist höher als das Angebot, so dass für kleinere Flächen in gefragten zentralen Lagen mittlerweile bis zu 9,00 Euro pro Quadratmeter verlangt werden. 2015 waren es noch 7,50 Euro“, berichtet Sebastian König, Bereichsleiter Industrie bei Engel & Völkers Commercial Berlin.

Mit einem Flächenumsatz von rund 402.000 Quadratmeter im Jahr 2016, liegt das Ergebnis unter dem Vorjahreswert (2015: 470.000). „Der niedrigere Wert ist damit zu erklären, dass sich die Fertigstellung einiger großvolumiger Projekte verzögert hat und diese nun erst 2017 auf den Markt kommen“, erläutert der Immobilienexperte. Trotz dieser fehlenden Abschlüsse liegt das Ergebnis immer noch über dem 5-Jahres-Durchschnitt von 388.000 Quadratmeter.

Handel dominiert als Nachfrager

Insgesamt wurden rund 31 Prozent des Flächenumsatzes im Umland Süd realisiert. Die Unternehmen aus dem Bereich “Handel” stellen mit einem Anteil von 38 Prozent (2015: 32 Prozent) die umsatzstärkste Branche dar. Eine bedeutende Nachfragegruppe innerhalb der Branche Handel machten auch E-Commerce-Unternehmen aus. Mit einem Anteil von 34 Prozent folgen die Branchen “Transport, Logistik” sowie “Industrie, Gewerbe” mit 16 Prozent.

Anhaltend hohe Nachfrage

Die Nachfrage nach Flächen im Berliner Stadtgebiet ist anhaltend hoch. „Besonders weiterentwickelbare Flächen in den guten und mittleren Lagen werden gesucht“, weiß König. Die Mieten sind in allen Lagen leicht gestiegen und liegen in den einfachen Lagen mittlerweile bei Quadratmeterpreisen von bis zu 5,00 Euro, in den mittleren Lagen bei bis zu 6,50 Euro und in den Projektlagen bei bis zu 7,50 Euro.

Ausblick 2017

“Die gute Berliner Wirtschaftslage lässt auf ein positives Ergebnis für das Jahr 2017 schließen”, prognostiziert König. Auch werden aktuell im südlichen Berlin Neubauflächen errichtet, die dem Angebotsmangel an modernen Logistikflächen entgegenwirken. Engel & Völkers Commercial rechnet daher für das Jahr 2017 mit einem steigenden Flächenumsatz, der zwischen 420.000 und 450.000 Quadratmetern liegen wird. (fm)

Foto: Shutterstock