- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Interhyp: Zinsauskunft über “Alexa”

Die Münchener Interhyp bietet erstmals einen Baufinanzierungsrechner im Alexa-Skill-Store von Amazon an. Interessenten können über den Sprachassistenten eine erste Zinseinschätzung erfragen.

Jörg Utecht, Interhyp: “Wir wollen die Möglichkeiten von Digitalisierung und künstlicher Intelligenz für unsere Kunden erlebbar machen.”

Der Interhyp-Zinsrechner lässt sich nun auch über den digitalen Sprachassistenten „Alexa“ von Amazon ansteuern, teilt das Unternehmen mit.

Besitzer des so genannten Echo-Gerätes könnten damit einen weiteren Weg zu ihrer Immobilienfinanzierung [1] wählen – neben der Kontaktaufnahme über die Interhyp-Website, die telefonische Kundenbetreuung oder einen der 107 Standorte in Deutschland.

Ausrichtung an Bedürfnissen der Kunden

„Wir richten unsere Dienstleistung seit jeher konsequent an den Bedürfnissen und Wünschen unserer Kunden aus. Dazu gehört es, frühzeitig auf neue oder auch künftige Informations- und Kommunikationsgewohnheiten zu reagieren. Sprachsteuerung und digitale Assistenten werden dabei immer wichtiger“, sagt Jörg Utecht, CEO der Interhyp Gruppe.

Die Funktionsweise des sprachgesteuerten Zinsrechners sei einfach. Der Kunde steuere den speziellen, mit dem Internet verbundenen Lautsprecher über seine Stimme. Das Echo-System sende die Anfrage zu einer hinterlegten Software, die die Spracheingabe in Befehle verarbeite.

Seite zwei: “Alexa, was ist mein Zinssatz? [2]“Sage der Alexa-Nutzer etwa: „Alexa, starte Interhyp“ und anschließend „Alexa, was ist mein Zinssatz?“, dann reagiere das Tool und frage den Kunden nach einigen Eckdaten bezüglich der Immobilienfinanzierung, um eine erste Zins-Einschätzung generieren zu können.

Kein Ersatz für persönliche Beratung

„Natürlich ersetzt der digitale Sprachassistent keine individuelle, persönliche Beratung [3] durch unsere Spezialisten. Vielmehr wollen wir die Möglichkeiten von Digitalisierung und künstlicher Intelligenz für unsere Kunden erlebbar machen und damit auch selbst lernen“, erklärt Utecht.

Das schließe auch den Kreis zu den Wurzeln des Unternehmens: Interhyp sei bereits 1999 Vorreiter in der Digitalisierung der Immobilienfinanzierung gewesen. (bk)

Foto: Shutterstock / Interhyp