18. April 2017, 14:46
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Metropolregionen: Wohnungspreise wachsen um bis zu 14,3 Prozent

In den sieben großen deutschen Metropolregionen sind die Verkaufspreise für Eigentumswohnungen in den vergangenen zwölf Monaten mit Ausnahme von Düsseldorf weiter deutlich gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt die Wohnungsmarktanalyse Neubauwohnungen von Project Immobilien.

KVK-Messe-Fonds-Finanz-Koeln in Metropolregionen: Wohnungspreise wachsen um bis zu 14,3 Prozent

Köln verzeichnet den höchsten prozentualen Anstieg bei den Preisen für Neubauwohnungen.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat März 2016 kletterten die Verkaufspreise für neue Eigentumswohnungen nach Angaben von Project um 4,9 bis 14,3 Prozent. In Düsseldorf habe das Niveau um sieben Prozent nachgegeben. In der ebenfalls analysierten österreichischen Hauptstadt Wien gingen die Preise um 0,1 Prozent zurück.

Rückgänge in Düsseldorf und Wien

Demnach sank in der Metropolregion Düsseldorf der durchschnittliche Quadratmeterpreis von 4.988 Euro (März 2016) auf 4.637 Euro (März 2017). Allerdings habe die Untersuchung ergeben, dass die Preise im Stadtbezirk Düsseldorf im gleichen Zeitraum um 3,3 Prozent angestiegen seien und Ende März bei durchschnittlich 5.155 Euro rangierten.

In Wien fiel der durchschnittliche Quadratmeterpreis unter Einbeziehung der Metropolregion laut Project kaum spürbar um 0,1 Prozent von 4.972 Euro auf 4.967 Euro. Bezogen auf den Wiener Stadtbezirk seien die Preise dagegen um 1,3 Prozent gewachsen.

Höchster Zuwachs in Köln

In allen anderen untersuchten Metropolregionen kletterten die Verkaufspreise laut Project deutlich. In Berlin sei ein Zuwachs um 9,8 Prozent verbucht worden, in München 4,9 Prozent und in Hamburg 9,1 Prozent. Auch Frankfurt (6,2 Prozent) und Nürnberg (7,5 Prozent) verzeichneten klare Anstiege. In Köln liege das Preiswachstum mit 14,3 Prozent sogar im zweistelligen Bereich.

Berlin mit höchsten Spitzenpreisen

Die deutsche Bundeshauptstadt hat laut Project im März die höchsten Spitzenpreise unter allen untersuchten Metropolregionen bei Neubaueigentumswohnungen erreicht: An der Spree sei ein Rekordpreis von 19.028 Euro pro Quadratmeter verbucht worden.

In Wien habe die teuerste Wohnung 16.177 Euro pro Quadratmeter gekostet, in München 15.527 Euro. Dagegen seien die Spitzenpreise in Nürnberg rund 63 Prozent günstiger als an der Isar und lägen in der Spitze bei 5.724 Euro.

Die acht Metropolregionen Berlin, Hamburg, Frankfurt/Main, Nürnberg, München, Düsseldorf, Köln und Wien werden von Project Research regelmäßig einer Wohnungsmarktanalyse unterzogen. Untersucht wurde ausschließlich frei finanzierter Geschosswohnungsneubau für Eigentumswohnungen. (bk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Riester-Rente reloaded

Die Riester-Rente feiert ihren 18-ten Geburtstag, aber viel Freude kommt nicht auf: Das Produkt leidet aufgrund der komplexen Förderbedingungen an erheblichen Geburtsfehlern. Sehr ärgerlich für alle Beteiligten sind etwa die häufigen und oft auf Unverständnis stoßenden Teilrückforderungen bereits ausbezahlter Zulagen.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Lieber freiwillig versichert: PKV ist oft keine Option

Die gesetzliche Krankenversicherung kann sich freuen: Erneut wechseln wieder mehr Selbstständige in die freiwillige Krankenversicherung und entscheiden sich damit gegen die Option der privaten Krankenversicherung. Was es mit dem  Acht-Jahres-Hoch auf sich hat.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...