TAG Immobilien steigert Umsatz und hebt Gewinnziel an

Die TAG Immobilien AG konnte ihren Gewinn im Jahr 2016 gegenüber dem Vorjahr um mehr als ein Drittel steigern. Der Hamburger Immobilienkonzern verdiente vor allem dank höherer Mieten und weniger Leerstand gut.

chart-haeuser-750-shutt_206388196
Die TAG Immobilien AG bewirtschaftet rund 80.000 Wohnungen.

Die TAG Immobilien AG zeigt sich nach einem starken Schlussquartal 2016 noch zuversichtlicher.

Für das laufende Jahr werde nun bei der für Immobilienkonzerne wichtigen operativen Kenngröße FFO I (Funds from Operations) 110 bis 112 Millionen Euro angepeilt, teilte das im M-Dax notierte Unternehmen am Donnerstag bei Vorlage von vorläufigen Zahlen in Hamburg mit.

Zuvor hatte die Gesellschaft 104 bis 106 Millionen Euro prognostiziert. Dementsprechend soll es für das laufende Jahr auch eine höhere Dividende von 0,60 Euro je Aktie geben.

Gewinn von 200,7 Millionen Euro

2016 verdiente der Hamburger Immobilienkonzern vor allem dank höherer Mieten und weniger Leerstand kräftig. Der operative Gewinn (FFO I) legte um 27 Prozent auf 97 Millionen Euro zu. Die Mieterlöse kletterten um gut sechs Prozent auf 275,2 Millionen Euro. Unter dem Strich blieb ein Gewinn von 200,7 Millionen Euro.

Das war mehr als ein Drittel mehr als ein Jahr zuvor. Die Dividende soll 0,57 Euro (2015: 0,55 Euro) je Aktie betragen. An der Börse kamen die Nachrichten gut an. Das Papier legte vorbörslich zu.

Den vollständigen Geschäftsbericht wird das Unternehmen, das unter anderem Immobilien in Berlin, Hamburg und Dresden hält am 23. März 2017 veröffentlichen. Insgesamt bewirtschaftet die TAG Immobilien rund 80.000 Wohnungen sowie dazugehörige Gewerbeflächen, Garagen und Pkw-Stellplätze. (dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.