- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Wüstenrot trotzt Abwärtstrend

Die Bausparkasse Wüstenrot rechnet 2017 mit Wachstum, trotz der Negativmeldungen anderer Bausparkassen. So war auch die Summe der Bausparverträge, die 2016 abgeschlossen wurden, ähnlich hoch wie im Vorjahr.

Die Bausparkasse Schwäbisch Hall erwartet trotz des schwierigen Marktumfeldes, 2017 zu wachsen.

Trotz schwieriger Marktverhältnisse sieht sich die Bausparkasse Wüstenrot auf Kurs. Man rechne 2017 mit Wachstum, teilte Wüstenrot mit. Das Institut gehört zum Finanzkonzern Wüstenrot und Württembergische (Wüstenrot & Württembergische ), der am Freitag (9.30 Uhr) seine Jahreszahlen vorlegt.

Die Bausparsumme der neu abgeschlossenen Verträge [1] lag bei Wüstenrot 2015 [2] bei rund 14 Milliarden Euro. Dieses Niveau wurde gehalten. Damit steht Wüstenrot deutlich besser da als andere Bausparkassen.

So musste Branchenprimus Schwäbisch [3] Hall ein Minus von 16,6 Prozent auf 29,2 Milliarden Euro hinnehmen, bei anderen Instituten lag das Minus bei etwa zehn Prozent. (dpa-AFX)

Foto: Shutterstock