12. Februar 2018, 09:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Grundstückswerte in Berlin steigen nahezu überall

Baugrundstücke in Berlin verteuern sich weiter. Die Bodenrichtwerte sind auch in diesem Jahr nahezu stadtweit gestiegen, wie aus den neuesten Daten des Berliner Gutachterausschusses hervorgeht.

Grundstückswerte in Berlin steigen nahezu überall

In Berliner Wohnvierteln besteht nach wie vor großes Investoreninteresse an Mehrfamilienhäusern.

Die Preisspanne reicht von günstigen Grundstücken für 170 Euro je Quadratmeter am Kleinen Müggelsee bis zu 60 000 Euro am Pariser Platz.

Bei Flächen für Mehrfamilienhäuser sind Preissteigerungen von einem Viertel bis zwei Drittel weiter gang und gäbe. Bei Ein- und Zweifamilienhausgrundstücken deuten die bislang bekannten Daten darauf hin, dass die Preise nicht mehr so stark steigen wie vor Jahresfrist.

Der Bodenrichtwert gibt den durchschnittlichen Wert von Grundstücken in einer bestimmten Lage an. Grundlage sind die Kaufverträge des Vorjahres, in diesem Fall 2017. Bei bebauten Grundstücken bestimmen die Gutachter den Wert, der sich ohne Haus ergäbe.

Preiswachstum nähert sich dem Ende

Seine Analyse des gesamten Berliner Grundstücksmarktes will der Gutachterausschuss in Kürze vorstellen. Schon jetzt legen die Zahlen aber nahe, dass sich die Preise in den teuersten Lagen vorerst dem Ende der Fahnenstange nähern, während sie in weniger exklusiven Vierteln nachziehen.

In Dahlem etwa liegt der Wertzuwachs der Villengrundstücke teils nur noch bei fünf Prozent. Um die Hälfte im Wert stiegen dagegen Ein- und Zweifamilienhausgrundstücke in Weißensee sowie in Teilen von Blankenburg, Heinersdorf, Schmöckwitz und Alt-Hohenschönhausen.

Nicht mehr zugelegt haben die Richtwerte für Wohn- und Geschäftshäuser an der Steglitzer Schloßstraße, am Gendarmenmarkt, Unter den Linden und an der Friedrichstraße in Mitte sowie am Kurfürstendamm und am Tauentzien.

Bodenrichtwert steigt in zahlreichen Vierteln

Starke Anstiege gab es dagegen zwischen Ostbahnhof und Oberbaumbrücke, wo der Bodenrichtwert sich binnen Jahresfrist teilweise verdoppelt hat.

Das Interesse der Investoren an Mehrfamilienhäusern in den Wohnvierteln bleibt offenkundig groß. In vielen Vierteln stieg der Bodenrichtwert um die Hälfte oder mehr, etwa in Teilen von Treptow, Wedding, Tempelhof und dem Prenzlauer Berg, von Steglitz, Zehlendorf, Lichterfelde, Tegel, Westend und Tiergarten sowie Niederschönhausen, Pankow, Grünau, Weißensee, Moabit, Neukölln, Rummelsburg, Kreuzberg, Friedrichshain und Charlottenburg-Nord.

Rund um Lessingstraße und Flensburger Straße im Hansaviertel verdoppelte sich der Bodenrichtwert auf 2000 Euro je Quadratmeter. (dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Wohnimmobilien:

Wohninvestments: B-Städte starten gut ins Jahr

Energieeffizienz: Geld sparen durch energetische Sanierung

Wohnungspolitik: IVD Bundesverband begrüßt Koalitionsvertrag

Ihre Meinung



 

Versicherungen

“Leider nutzen viel zu wenige Passagiere den Gurt”

Der schwere Busunfall auf Madeira wirft Fragen nach der Sicherheit auf: Der Fahrer hatte offenbar in einer Kurve die Kontrolle über das Fahrzeug verloren, das danach einen Abhang hinunterstürzte. Zahlreiche Tote sind zu beklagen. Antworten vom Chef der Unfallforschung der Versicherer, Siegfried Brockmann.

mehr ...

Immobilien

9 Urteile zum Thema Haus, Garten und Co.

Über die langen Monate des Winters konnten es Garten- und Balkonfreunde kaum erwarten, dass sie wieder ihren Lieblingsort betreten können. Sie vermissten das Leben im Freien beziehungsweise – im Falle des Balkons oder der Loggia – fast im Freien. Nun ist das witterungsbedingt wieder möglich, aber damit häufen sich auch entsprechende Streitfälle.

mehr ...

Investmentfonds

Aktienrückkäufe im Höhenflug

Immer mehr Unternehmen kaufen eigene Aktien zurück. 2018 war für die so genannten Share Buybacks ein Rekordjahr, doch vieles spricht für neue Höchstmarken in diesem Jahr. Ein Gastbeitrag von Benjardin Gärtner, Union Investment

mehr ...

Berater

Fenster, Leiter, Knochenbruch? – Sicher durch den Frühjahrsputz

Mit der Sonne kommt oft auch der Schreck: Huch, ist das staubig! Her mit Putzeimer, Fensterlappen und los? Vorsicht: Hektik beim Großreinemachen ist keine gute Idee. Wie Sie sich vor Unfällen schützen und wer im Ernstfall zahlt.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Eines der besten Quartale unserer Unternehmenshistorie”

Solvium Capital hat die Vermögensanlage Wechselkoffer Euro Select 5 vorzeitig geschlossen und auch das Angebot Wechselkoffer Euro Select 6 steht kurz vor Schließung. Das Nachfolgeangebot und ein weiteres Konzept sollen in den nächsten Wochen folgen.

mehr ...

Recht

Rente unter Palmen – das müssen Sie wissen

Immer mehr Ruheständler entscheiden sich dafür, ihren Lebensabend jenseits der deutschen Grenzen zu genießen. Was zu beachten ist, damit man im Ruhestandsparadies auch auf die Rente aus Deutschland zugreifen kann.

mehr ...