- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Neuer Europa-Chef für Immobilienentwicklung bei Patrizia

Johannes Haug wird neuer European Head of Real Estate Development bei der Patrizia Immobilien AG. Haug kommt von Pembroke Real Estate, wo er als elf Jahre lang die weltweiten Akquisitions- und Dispositionsaktivitäten des Unternehmens verantwortete.

PATRIZIA Johannes-Haug-Kopie in Neuer Europa-Chef für Immobilienentwicklung bei Patrizia [1]

Johannes Haug verantwortet künftig die Build-to-Core-Strategie bei Patrizia.

In dieser neu geschaffenen Position wird Haug für die Umsetzung einer Build-To-Core-Strategie durch den Aufbau einer europaweiten Projektentwicklungsplattform verantwortlich sein, die in allen wichtigen europäischen Märkten Neubauprojekte sämtlicher Nutzungsarten entwickelt. Haug nimmt seine Tätigkeit am 19. Juni auf und berichtet direkt an den Chief Investment Officer der Patrizia [2] Immobilien AG, Anne Kavanagh.

“Viele attraktive Investmentmöglichkeiten in Europa”

“Wir sehen in ganz Europa viele attraktive Investmentmöglichkeiten für eine Build-To-Core-Strategie und freuen uns, dass wir mit Johannes Haug einen ausgewiesenen Projektentwickler mit einem umfassenden Wissen über den europäischen Markt gewinnen konnten”, erläutert Kavanagh die Ernennung.

Langjährige Expertise im Immobilienbereich

Haug kommt von Pembroke Real Estate, wo er als Global Head of Acquisitions elf Jahre lang die weltweiten Akquisitions- und Dispositionsaktivitäten des Unternehmens verantwortete. Davor war Haug Managing Director und Vorstandsmitglied der Deka Immobilien Investment GmbH in Frankfurt am Main.

Zuvor verantwortete er für die Hines Immobilien GmbH unter anderem die Entwicklung des Main Towers in Frankfurt und einer mehr als 46.000 Quadratmeter großen gemischt genutzten Projektentwicklung in Berlin. Haug verfügt über Abschlüsse in Architektur der Universität Stuttgart, des Virginia Polytechnic Institute und der State University. Zudem erwarb er einen MBA in Business Administration von der Darden Graduate School of Business an der Universität von Virginia. (fm)

Foto: Patrizia