- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Wohneigentum: Was bei den ersten Schritten zu beachten ist

Alle Menschen müssen wohnen – am liebsten in den eigenen vier Wänden. Worauf Interessierte bei den ersten Schritten auf dem Weg ins Eigenheim achten müssen, erklären die Experten der Landesbausparkasse (LBS) Bayern.

Von Wohneigentum träumen viele Deutsche – doch vor dem Kauf muss einiges geklärt werden.

Aktuell ist die Nachfrage nach Häusern und Wohnungen [1] weitaus größer als das Angebot. Dadurch sind die Immobilienpreise in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen.

Trotzdem ist ein Eigenheim an den meisten Standorten in Bayern auch für Durchschnittsverdiener machbar – auch dank historisch günstiger Zinsen. Diese verbilligen die Finanzierung teils deutlich und wiegen Preisanstiege teilweise auf.

Staatliche Förderung nutzen

Zudem gibt es laut LBS Bayern eine attraktive staatliche Förderung – zum Beispiel den Wohnriester [2], das Baukindergeld des Bundes sowie das Baukindergeld Plus und die Eigenheimzulage vom Freistaat Bayern.

Diese Angebote können – abhängig von Voraussetzungen – Vorteile von mehreren zehntausend Euro bieten und so für Rückenwind auf dem Weg ins Eigenheim sorgen.

Seite zwei: Worauf ist bei der Objektauswahl zu achten? [3]

Zunächst komme es darauf an, sich die eigenen Bedürfnisse und Vorlieben klar zu machen. Das gelte für die Lage, die gewünschte Infrastruktur [1] ebenso wie für die wichtigsten Merkmale des Objekts.

Eine Baumgruppe vor dem Fenster finde beispielsweise der eine schön, weil er gerne das Zwitschern der Vögel hört. Für den anderen sei sie dagegen ein lästiger Schattenmacher.

Möglichst früh Geld zurücklegen

Für Immobilieninteressenten lohnt es sich laut LBS Bayern frühzeitig zu klären, wie eine Finanzierung dargestellt werden kann. So könne sich ein Bild davon gemacht werden, welche Objekte finanzierbar sind.

Das helfe dabei sich bei der Suche auf das passende Segment zu konzentrieren. Wenn die Wunschimmobilie dann gefunden sei, müsse die Finanzierung [4] nicht mehr geklärt werden. Das könne ein Vorteil gegenüber anderen Interessenten sein.

Außerdem sollte man den Experten zufolge möglichst früh anfangen, Geld zurückzulegen – beispielsweise mit einem Bausparvertrag, der zugleich die niedrigen Darlehenszinsen für die Zukunft sichert. Ein gesunder Anteil von Eigenkapital gehöre nämlich zu einer soliden Finanzierung. (bm)

Foto: Shutterstock

 

Mehr Beiträge zum Thema Wohneigentum:

Eigentumswohnung: Die vier größten Kostenfallen [5]

Mehrgenerationenhaushalte kommen wieder in Mode [6]

Wohneigentum: Preise entwickeln sich extrem unterschiedlich [7]