11. Juli 2019, 14:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BayernHeim GmbH kauft bezahlbare Wohnungen

Menschen mit niedrigem Einkommen soll künftig im Stadtquartier Sendling-Westpark bezahlbaren Wohnraum mieten können. Dieses Ziel gibt die BayernHeim GmbH beim Kauf des Stadtquartiers von der ISARIA Wohnbau AG.

18-1101-B03 WUN HAS Innenhof in BayernHeim GmbH kauft bezahlbare Wohnungen

Das Stadtquartier-Westpark aus Sicht eines Illustrators.

Die ISARIA Wohnbau AG hat den ersten Bauabschnitt des neuen Stadtquartiers in München-Sendling in der Hansastraße an die BayernHeim GmbH verkauft. Der Abschnitt umfasst rund 5.700 Quadratmeter Wohn- und mehr als 600 Quadratmeter Einzelhandelsfläche verteilt auf 71 Wohnungen und drei Gewerbeeinheiten sowie 49 Stellplätze.

Preisgünstige Wohnungen für niedrige Einkommensgruppen anbieten

Mit dem Verkauf an die BayernHeim GmbH werden dauerhaft preisgünstige Wohnungen im Ballungsraum München für insbesondere niedrigere Einkommensgruppen zur Verfügung stehen. Die schlüsselfertige Übergabe soll noch im Herbst 2019 erfolgen. Bei der Transaktion war JLL beratend auf der Verkäuferseite tätig.

„Das neue Stadtquartier Sendling-Westpark ist ein ideales Beispiel für die Art nachhaltiger Wohnprojekte, die wir mit Vorliebe realisieren: Eine attraktive Lage mit guter Verkehrserschließung, soziale Durchmischung und ein integriertes Angebot an Wohn-, Arbeits-, Einkaufs- und Erholungsflächen. Neben jungen Familien verzeichnen wir auch viel Interesse unter hochqualifizierten Arbeitskräften, die in direkter Nachbarschaft für Unternehmen wie Google oder das Fraunhofer Institut arbeiten“, sagt Gerhard Wirth, Mitglied des Vorstandes der ISARIA Wohnbau AG.

Teil der Stadtquartiersentwicklung

Der veräußerte Bauabschnitt ist ein Teil einer größeren Stadtquartiersentwicklung von ISARIA in Sendling-Westpark zwischen Tübinger Straße und Hansastraße, wo insgesamt eine Mietfläche von rund 28.600 Quadratmetern realisiert wird. Die rund 5.700 m² Wohn- und mehr als 600 m² Einzelhandelsfläche sind auf 71 Wohnungen und drei Gewerbeeinheiten verteilt.

Innerhalb des Quartiers entstehen insgesamt vier Gebäudeteile, die sich hauptsächlich aus klassischen Geschosswohnungen, Maisonette-Wohnungen und Townhouses zusammensetzen. Ergänzt wird der Komplex um Einzelhandel, Büros und eine Kita. Die Fertigstellung ist bis Herbst 2019 eingeplant.

 

Foto: nightnurse images, Zürich

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Staatliche Rente: Was Sie noch erwarten können

Wenn Sie noch nicht in der Nähe des Rentenalters sind, haben Sie sich vielleicht schon einmal die Frage gestellt, ob und wenn ja, wie Sie privat vorsorgen können. Die Botschaften der Politik unterscheiden sich maßgeblich von denen der Banken- und Versicherungsbranche. Als Laie ist es tatsächlich schwierig, darauf gute Antworten zu erhalten. Finanzexperte Maxim Bederov. nimmt sich in diesem Artikel jedoch kein Blatt vor den Mund und sagt, was tatsächlich Sache ist.

mehr ...

Immobilien

Betriebskostenabrechnung: 5 Tipps für Vermieter

Heizung, Wasser, Abwasser, Müllentsorgung, Versicherungen, Gebäudereinigung, Verwaltungskosten, Leerstand und mehr: Was ist umlagefähig, was nicht? Vor dieser Frage stehen Eigentümer von Mietimmobilien spätestens dann, wenn sie die jährliche Betriebskostenabrechnung erstellen und bestimmte Mindestanforderungen beachten müssen. Gerade Vermieter von kleineren Immobilien, die diese selbst verwalten, werden dabei vor einige Herausforderungen gestellt. Der Full-Service Immobiliendienstleister McMakler fasst daher zusammen, was zu einer rechtssicheren und ordnungsgemäßen Betriebskostenabrechnung gehört.

mehr ...

Investmentfonds

Deutschland auf einem guten Weg zum “Krypto-Heaven”

Die Beschlussempfehlung des Finanzausschusses nach der gestrigen Sitzung schafft Klarheit zu einigen Fragen, die seit Veröffentlichung der Referenten- und Regierungsentwürfe diskutiert worden waren. Der Finanzausschuss spricht sich für eine Streichung des viel diskutierten „Trennungsgebots“ aus, wonach das Kryptoverwahrgeschäft und andere regulierte Bankgeschäfte oder Finanzdienstleistungen nicht aus der gleichen rechtlichen Einheit heraus angeboten werden könnten.

mehr ...

Berater

Was Frauen gegen Altersarmut tun können

Nadine Kostka von der Finanzberatung Sommese gibt zehn Tipps für Frauen, um gezielt gegen Altersarmut vorzubeugen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Marvest startet drittes Crowdinvesting-Projekt

Die auf den maritimen Sektor spezialisierte Online-Plattform Marvest hat ihr drittes Projekt für Investoren veröffentlicht. Die Anleger können über eine “Schwarmfinanzierung” in ein Darlehen für einen Mehrzweckfrachter investieren. 

mehr ...

Recht

Blitzer-Urteil: Messungen von privaten Dienstleistern sind rechtswidrig

Das Oberlandesgericht Frankfurt am Main hat in einer Grundsatzentscheidung bestätigt, dass Verkehrsüberwachungen durch private Dienstleister gesetzeswidrig sind und auf einer solchen Grundlage keine Bußgeldbescheide erlassen werden dürfen (Beschluss vom 6.11.2019, Az. 2 Ss-OWi 942/19).

mehr ...