11. Juli 2019, 14:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BayernHeim GmbH kauft bezahlbare Wohnungen

Menschen mit niedrigem Einkommen soll künftig im Stadtquartier Sendling-Westpark bezahlbaren Wohnraum mieten können. Dieses Ziel gibt die BayernHeim GmbH beim Kauf des Stadtquartiers von der ISARIA Wohnbau AG.

18-1101-B03 WUN HAS Innenhof in BayernHeim GmbH kauft bezahlbare Wohnungen

Das Stadtquartier-Westpark aus Sicht eines Illustrators.

Die ISARIA Wohnbau AG hat den ersten Bauabschnitt des neuen Stadtquartiers in München-Sendling in der Hansastraße an die BayernHeim GmbH verkauft. Der Abschnitt umfasst rund 5.700 Quadratmeter Wohn- und mehr als 600 Quadratmeter Einzelhandelsfläche verteilt auf 71 Wohnungen und drei Gewerbeeinheiten sowie 49 Stellplätze.

Preisgünstige Wohnungen für niedrige Einkommensgruppen anbieten

Mit dem Verkauf an die BayernHeim GmbH werden dauerhaft preisgünstige Wohnungen im Ballungsraum München für insbesondere niedrigere Einkommensgruppen zur Verfügung stehen. Die schlüsselfertige Übergabe soll noch im Herbst 2019 erfolgen. Bei der Transaktion war JLL beratend auf der Verkäuferseite tätig.

„Das neue Stadtquartier Sendling-Westpark ist ein ideales Beispiel für die Art nachhaltiger Wohnprojekte, die wir mit Vorliebe realisieren: Eine attraktive Lage mit guter Verkehrserschließung, soziale Durchmischung und ein integriertes Angebot an Wohn-, Arbeits-, Einkaufs- und Erholungsflächen. Neben jungen Familien verzeichnen wir auch viel Interesse unter hochqualifizierten Arbeitskräften, die in direkter Nachbarschaft für Unternehmen wie Google oder das Fraunhofer Institut arbeiten“, sagt Gerhard Wirth, Mitglied des Vorstandes der ISARIA Wohnbau AG.

Teil der Stadtquartiersentwicklung

Der veräußerte Bauabschnitt ist ein Teil einer größeren Stadtquartiersentwicklung von ISARIA in Sendling-Westpark zwischen Tübinger Straße und Hansastraße, wo insgesamt eine Mietfläche von rund 28.600 Quadratmetern realisiert wird. Die rund 5.700 m² Wohn- und mehr als 600 m² Einzelhandelsfläche sind auf 71 Wohnungen und drei Gewerbeeinheiten verteilt.

Innerhalb des Quartiers entstehen insgesamt vier Gebäudeteile, die sich hauptsächlich aus klassischen Geschosswohnungen, Maisonette-Wohnungen und Townhouses zusammensetzen. Ergänzt wird der Komplex um Einzelhandel, Büros und eine Kita. Die Fertigstellung ist bis Herbst 2019 eingeplant.

 

Foto: nightnurse images, Zürich

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Erster im Markt: Gothaer bündelt bAV- und bKV-Verwaltung in einem Portal

Um den Verwaltungsaufwand für die betriebliche Vorsorge und Absicherung für Arbeitgeber deutlich zu vereinfachen, bündelt die Gothaer als erster Versicherer die bAV und bKV-Verwaltung für Arbeitgeber in einem gemeinsamen Portal.

mehr ...

Immobilien

Stadtflucht wegen Coronakrise?

Treibt Corona die Deutschen aufs Land? Immerhin haben die Vorteile der Stadt in Zeiten von Kontakteinschränkungen und Sperrstunden weniger Relevanz. Große Menschenansammlungen sind auf dem Land leichter zu meiden. Doch spiegelt sich diese landläufige Ansicht auch im Suchverhalten und den Nachfragepräferenzen von Immobiliensuchenden wider?

mehr ...

Investmentfonds

Britische Staatsanleihen: Sorgen Brexit und Corona für negative Renditen?

Die anhaltende Covid-19-Pandemie und der zäh verlaufende Brexit-Prozess könnten die Renditen britischer Staatsanleihen unter die Nullgrenze bringen, kommentiert Colin Finlayson, Co-Manager des Aegon Strategic Global Bond Fund bei Aegon Asset Management.

mehr ...

Berater

Konsolidierung mit Kapital und Köpfen

Suchten Makler in der Vergangenheit Anschluss an einen Pool oder wollten zu einem anderen wechseln, lenkten sie den Blick meist auf die Provisionstabellen. Wettbewerb lief vor allem über die Vergütung und Produktpalette. Diese Zeiten sind vorbei. Natürlich spielen beide Kriterien noch eine Rolle, aber die entscheidende Frage lautet: Wie bewältigt der Pool des Vertrauens die Herausforderungen, die wegen der enorm schnellen und einschneidenden technischen Entwicklung entstehen?

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Recht

Berliner Verfassungsgerichtshof setzt Mietendeckel-Verfahren aus

Der Berliner Verfassungsgerichtshof hat die Prüfung des umstrittenen Mietendeckels ausgesetzt. Man wolle zunächst den Ausgang der anhängigen Verfahren dazu beim Bundesverfassungsgericht abwarten, teilte das höchste Berliner Gericht am Donnerstag mit.

mehr ...