- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Die Top 5 der Woche: Immobilien

Was waren die besten Klicker im Bereich Immobilien auf Cash.Online in dieser Woche? Hier kommt die Top Five.

Das Bestellerprinzip ist ein heißes Eisen in der Immobilienbranche. Die Kritik daran reisst nicht ab.

Platz 5: Wie Sie einen professionellen Immobilienmakler erkennen [1]

Wer Wohneigentum verkaufen möchte, fährt mit einem Makler oftmals besser. Besonders in begehrten Städten wie München mit einem Transaktionsvolumen von mehr als 4,5 Milliarden Euro bei Eigentumswohnungen ist die Wahl des richtigen Maklers genauso wichtig wie die Entscheidung für den Verkauf. Worauf es bei der Auswahl entscheidend ankommt.

Platz 4: Neue Grundsteuer: Bodenrichtwerte sind intransparent

Wie viel ist ein Grundstück wert? Immobilienverkäufer, -käufer, aber auch der Staat ist aus steuerlichen Gründen dran interessiert. Der Fiskus verwendet allerdings einen Wert, der stark generalisiert ist. Gutachterausschüsse erheben den sogenannten Bodenrichtwert in der Regel in einem Zweijahresturnus auf Basis der Verkaufsurkunden der jeweiligen Bodenrichtwertzone. Individuelle Eigenschaften eines Grundstücks werden nicht berücksichtigt.

Nur bei der Einteilung in Bodenrichtwertzonen wird darauf geachtet, dass die Grundstücke in ihrer Beschaffenheit vergleichbar sind.

Seite zwei: Ranking der fairsten Immobilienmakler [2]

Platz 3: Kundenurteil: Die fairsten Immobilienmakler 2019 [3]

Der Immobilienboom macht das Geschäft der Immobilienmakler nicht leichter. Um im harten Wettbewerb zu bestehen, müssen Makler ihr Handwerk umfassend beherrschen. Wer überzeugt mit Know-how und Fairness?

Um eine Antwort auf diese Frage zu finden, hat das Analysehaus Servicevalue 1.934 Kundenurteile von 1.473 Kunden zu 23 verschiedenen Immobilienmaklern eingeholt.

Platz 2: Terminsache! Hausverwalter benötigen Gewerbeerlaubnis [4]

Seit Inkrafttreten der neuen Berufszulassungsregelungen für Immobilienmakler und Hausverwalter am 1. August 2018 sind Wohnimmobilienverwalter verpflichtet, eine Gewerbeerlaubnis zur Ausübung der Tätigkeit als Immobilienverwalter einzuholen. Verwaltern, die bereits zum Zeitpunkt des Inkrafttretens tätig waren, wurde eine Übergangsfrist eingeräumt. Diese endet am 1. März 2019.

Platz 1: Bestellerprinzip: IVD sagt Nein und will Provisionsteilung [5]

Der Immobiienverband Deutschland (IVD) ist votiert vehement gegen das Bestellerprinzip, das das Verhältnis von Verkäufern, Käufern und Maklern neu regeln soll. Es seien keine Vorteile für den Käufer zu erkennen.

Stattdessen plädiert er für eine andere Lösung. “In 75 Prozent der Märkte wird die Provision zwischen Käufer und Verkäufer geteilt. Das wird von allen Beteiligten als fair empfunden. Wir schlagen vor, diese Regelung bundesweit zu übernehmen. Die Aufteilung der Courtage ist gerecht und spiegelt zudem das Leistungsbild unserer Immobilienmakler wider”, sagt Michael Schick, Präsident des IVD.

Foto: Shutterstock