- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

KanAm-Fonds kauft erstmals in Dublin

Der offene Immobilienfonds Leading Cities Invest der KanAm Grund Group ist jetzt auch in der irischen Hauptstadt Dublin präsent. Er erwarb das voll vermietete Wythe Building in der Cuffe Street. Der Fonds wurde wieder geöffnet. 

Das Bürohaus in Dublin verfügt über rund 1.600 Quadratmeter Bürofläche im Erdgeschoss und in den fünf Obergeschossen.

Das Wythe-Gebäude ist ein „Grade-A“ Bürogebäude mit fünf Obergeschossen und einem Flachdach. Es wurde im Mai 2019 fertig gestellt und verfügt über rund 1.600 Quadratmeter Büroflächen im Erdgeschoss und in den fünf Obergeschossen. Das Gebäude wurde nach dem LEED Gold Standard erbaut. Die finale Zertifizierung wird in den nächsten Wochen erwartet.

Mit inzwischen 27 Immobilien im Bestand ist der Leading Cities Invest an 20 Standorten in acht Ländern – in Deutschland, Belgien, Frankreich, Großbritannien, der Schweiz, Polen, Spanien und Irland – investiert. Seit dem 14. Oktober läuft wieder ein neuer CashCall und der Leading Cities Invest ist für Einzahlungen offen. Die Zielrendite von drei Prozent im Jahr soll auch 2019 wieder erreicht werden.

Off-Market-Transaktion

Das Wythe-Gebäude wurde im Rahmen einer Off-Market-Transaktion erworben. Der Verkauf wurde gemeinsam von CBRE & Savills im Auftrag des Entwicklers Avam Limited abgewickelt, während die KanAm Grund Group von GVA vertreten wurde. Über den Verkaufspreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Hauptmieter ist mit 52 Prozent Young Advertising Limited, eine Tochter der Havas Ireland Limited. Weitere Mieter sind Priceline Booking (Ireland), eine 100 prozentige Tochter der Booking Holdings mit Hauptsitz in der USA in Connecticut, die Fidelis Insurance Ireland Designated Activity Company, die im Dezember 2017 als regulierter Versicherer gegründet wurde, um die Möglichkeiten des Europäischen Wirtschaftsraumes (EWR) nach dem Brexit besser nutzen zu können sowie Hitachi Vantara (Ireland) Limited, eine Tochter des weltweiten Anbieters für Datenspeichersysteme aus Kalifornien.

Foto: KanAm