Über 50 Millionen Euro in neun Monaten verdient

Umsatz und Ergebnis des Investmentmanagers Corestate Capital Holding, unter anderem Muttergesellschaft des Fondsanbieters Hannover Leasing, sind in den ersten drei Quartalen 2019 gesunken. Doch das Unternehmen bleibt profitabel – und hat große Ziele.

Thomas Landschreiber, CIO von Corestate: „Produktplatzierungen laufen auf Hochtouren.“

Eine Mitteilung zufolge erzielte Corestate in den ersten neun Monaten 2019 einen Umsatz von 185,6 Millionen Euro (Vorjahreszeitraum 224,3 Millionen Euro), ein EBITDA von 100,1 Millionen Euro (128,4 Millionen Euro) sowie ein bereinigtes Konzernergebnis von 67,6 Millionen Euro (103,6 Millionen Euro). Das Konzernergebnis betrug 51,3 Millionen Euro (80,4 Millionen Euro).

„In den Zahlen spiegelt sich auch die branchentypische Saisonalität des Transaktionsgeschäfts mit Schwerpunkt auf den letzten drei Monaten des Jahres wider. Der Vorjahreszeitraum beinhaltete ferner hohe Einmaleffekte aus dem Verkauf dreier größerer Trophy-Assets“, heißt es in der Mitteilung.

26,4 Milliarden Euro Fondsvermögen 

Das verwaltete Immobilienvermögen wuchs organisch um rund 7,2 Prozent und erreichte 22,1 Milliarden Euro. Das verwaltete Fondsvermögen, also inklusive der Nicht-Immobilien-Assets, stieg auf 26,4 Milliarden Euro. 

Lars Schnidrig, CEO der Corestate Capital Group: „Wir ernten aktuell die ersten Früchte unserer Kunden- und Produktoffensive der vergangenen Quartale. Im zweiten Halbjahr haben wir bereits mehrere neue institutionelle Großkunden an Bord holen können, darunter einen führenden US-amerikanischen Multi-Asset-Manager, einen der weltweit größten Vermögensverwalter aus Europa sowie einen bedeutenden deutschen Lebensversicherer. Hier werden wir auch in den Folgequartalen noch mehr Positives vermelden können.“

Die Immobilienfinanzierungstochter HFS hat der Mitteilung zufolge angesichts eines weiterhin attraktiven Marktumfelds im dritten Quartal „einen starken Ergebnisbeitrag geleistet“. Zudem rechne der führende Mezzanine-Finanzierer im deutschsprachigen Raum angesichts eines visiblen Neugeschäfts in den kommenden Quartalen mit einem weiteren leichten Aufwärtstrend im Fondsvolumen und stabilen Margen. Auf die Entwicklung der Fondstochter Hannover Leasing geht die Mitteilung nicht ein. 

Seite 2: Über 50 Milliarden Euro AuM angestrebt

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.