29. Juni 2020, 17:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Allianz baut mit Partner Investitionsplattform in Asien auf

Die Allianz hat sich mit dem National Pension Service of Korea (“NPS”) zusammengeschlossen, um eine Investitionsplattform im Wert von 2,3 Milliarden US-Dollar zu errichten.

Shutterstock 1226077540 AllianzHamburg in Allianz baut mit Partner Investitionsplattform in Asien auf

Diese Plattform ermöglicht den Aufbau eines diversifizierten Kernportfolios hochwertiger Immobilien im asiatisch-pazifischen Raum. Sie wird in Form eines neuen geschlossenen Fonds mit Sitz in Singapur unter dem Namen Allianz Real Estate Asia-Pacific Core I (“AREAP Core I”) mit einer Investitionskapazität von über 4,6 Milliarden US-Dollar erstellt. NPS und die Unternehmen der Allianz Gruppe werden im Verhältnis 50:50 investieren, wobei Allianz Real Estate als Investment Manager und General Partner des Unternehmens fungieren wird.

François Trausch, CEO der Allianz Real Estate, sagte: “Dies ist ein bedeutender Schritt in unserem Bestreben, gleichgesinnte Drittinvestoren dafür zu gewinnen, gemeinsam mit der Allianz zu investieren. Wir sehen dies als den Beginn einer wachsenden Partnerschaft zwischen NPS und Allianz, zwei hoch angesehenen, langfristigen institutionellen Immobilieninvestoren. Wir sind unglaublich stolz auf Rushabh Desai und unser Asien-Pazifik-Team, die erfolgreich unseren ersten Fonds für Drittinvestoren geschaffen haben.

Herr Hyo-Joon Ahn, CIO von NPS, sagte: “Diese Partnerschaft stellt eine ausgezeichnete Gelegenheit dar, unsere Investitionen in qualitativ hochwertige Anlagen im asiatisch-pazifischen Raum durch eine Co-Investition mit einem gleichgesinnten institutionellen Anleger wie der Allianz auszubauen. Die Kombination aus globaler Erfahrung und lokaler Expertise der beiden Institutionen wird uns Vorzüge beim Zugang zu attraktiven Anlagemöglichkeiten verschaffen”.

Die Core I-Strategie von AREAP besteht darin, sich an langfristigen Makrotrends auszurichten und die individuellen Länder- und Sektorzyklen zu nutzen, um ein diversifiziertes Portfolio von ertragsbringenden Vermögenswerten aufzubauen. Das Unternehmen wird sich auf Japan, Australien, Singapur, Hongkong und China konzentrieren und nach Core-Investitionsmöglichkeiten in den Sektoren Büro, Logistik, Mehrfamilien- und Studentenwohnungen suchen.

“Der asiatisch-pazifische Raum bietet weiterhin enorme Wachstumschancen, wobei die einzelnen Märkte in unterschiedlichem Tempo verlaufen und somit die Möglichkeit bieten, ein diversifiziertes Portfolio innerhalb der Region aufzubauen. AREAP Core I wird die Größenordnung und Reichweite haben, um ein hohes Maß an Sicherheit bei der Abwicklung von Prime-/Core-Transaktionen zu bieten”, sagte Rushabh Desai, CEO Allianz Real Estate Asia Pacific. “Wir freuen uns sehr über diese strategische Partnerschaft mit NPS. Dieses neue Kapitel in unserer Wachstumsgeschichte ist eine klare Bestätigung für die Kompetenzen unseres Teams in der Region”.

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bestnote: DFSI vergibt Triple-A an WWK

Das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) zeichnet die WWK Lebensversicherung in seiner aktuellen Studie zur Unternehmensqualität als einzigen Lebensversicherer mit der Bestnote AAA (Exzellent) aus. Bewertet wurden die Kriterien Substanzkraft, Produktqualität und Service. Die WWK konnte in allen drei Bereichen überzeugen und wurde damit erneut als führendes Unternehmen in der Branche ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Miete oft höher als 30 Prozent des Einkommens

Zwei Drittel der Wohnungssuchenden bereit, mehr für Miete zu zahlen als empfohlen Eine Faustregel lautet: Die Kaltmiete einer Wohnung sollte nicht höher als 30 Prozent des Nettoeinkommens des Mieters sein.

mehr ...

Investmentfonds

Wasserstoff-Durchbruch in Sicht?

Wie aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervorgeht, zeichneten sich im Bereich der Wasserstoff-Technologie zuletzt zahlreiche Fortschritte ab. Wird Wasserstoff jetzt auch für PKWs nutzbar?

mehr ...

Berater

Garantieverpflichtungen: Bei 24 Lebensversicherern reicht es nicht (mehr)

Bei 24 von 82 Lebensversicherern reichten die 2019 erwirtschafteten Erträge aus der Kapitalanlage nicht aus, um die Garantieverpflichtungen zu erfüllen und die gesetzlich vorgeschriebene Reserve zu bedienen. Das zeigt die aktuelle Analyse des Zweitmarkthändlers Policen Direkt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...