- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Cash.EXTRA Wohngebäude-Versicherung: Schutz vor Extrem-Risiken

Eine Immobilie ist ein wertvoller Besitz. Egal ob Haus oder Wohnung. In beidem stecken erhebliche Werte. Daher sollte der Versicherungsschutz für Haus und Wohnen eigentlich essenziell sein, ist es aber bei Weitem nicht. Mit welchen Herausforderungen Versicherer und Assekuradeure zu kämpfen haben, zeigt das Cash.Extra Wohngebäudeversicherung mit Domcura-Produktvorstand Rainer Brand, Thomas Nairz, Hauptbevollmächtigter bei Iptiq Deutschland und Michael Neuhalfen, Leiter Vertrieb bei der Alte Leipziger Allgemeine.

Wie Wohngebäudepolicen Immobilien finanziell absichern

Rund 820 Naturkatastrophen mit Versicherungsschäden registrierte der weltgrößte Rückversicherer, die Munich Re im Jahr 2019. Das waren dreimal so viel wie noch vor 30 Jahren. Vier Fünftel der verzeichneten Katastrophen waren hydrologischer oder meteorologischer Natur – also Hochwasser, Starkregen, Hagel oder Stürme.

Nach den Berechnungen des Gesamtverbandes der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) haben sie 2019 in Deutschland versicherte Schäden an Hausrat, Wohngebäuden und Industriebetrieben von rund 2,1 Milliarden Euro verursacht.

Am härtesten traf es Bayern. Stürme, Hagel und Starkregen verursachten dort versicherte Schäden in Höhe von 675 Millionen Euro. Dahinter folgen Nordrhein-Westfalen und Hessen mit 348 Millionen Euro und 208 Millionen Euro.

Nach den wissenschaftlichen Erkenntnissen des Potsdam-Instituts für Klimafolgen haben vor allem die Rekordregenereignisse in den letzten Jahren zugenommen. In Zusammenarbeit mit der Freien Universität Berlin und der Universität Köln und den Versicherern haben die Klimaforscher die Unwetterschäden der letzten Jahrzehnte mit unterschiedlichen Klimamodellen verknüpft.

Das Ergebnis: Gerade der Westen der Bundesrepublik bis zum Jahr 2100 immer mehr unter Stürmen zu leiden haben. Die Szenarien gehen davon aus, dass die Schäden in manchen Regionen dort um bis zu 100 Prozent steigen dürften.

Somit sind die Versicherer und Menschen gefordert, sich auf die verändernde Situation einzustellen. Derzeit fehlt knapp zehn Millionen Hausbewohnern aber eine Absicherung vor Elementargefahren wie Starkregen oder Hochwasser.

Eine enorme Herausforderung für Versicherer und Vertriebe. Antworten finden Sie im aktuellen Cash.EXTRA Wohngebäudeversicherung “Schutz vor Extrem-Risiken” – Wie Wohngebäudepolicen Immobilien finanziell absichern. (RC)

Foto: Shutterstock