8. Juni 2020, 20:31
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Das sind die häufigsten Gründe für den Immobilienverkauf

Hohes Alter, Erbschaft und Tod sind schon jetzt entscheidende Faktoren dafür, dass Immobilien auf den Markt kommen – das zeigt eine Umfrage unter Eigentümern von immoverkauf24. Der Trend wird sich in Zukunft noch deutlicher ausprägen.

Hausverkauf in Das sind die häufigsten Gründe für den Immobilienverkauf

Rund jede fünfte Person in Deutschland ist bereits älter als 67 Jahre und der Anteil der Senioren wird in den nächsten Jahren weiter wachsen: Nach einer Vorausberechnung des Statistischen Bundesamtes werden es bis 2060 rund 30 Prozent sein. Diese ausgeprägte Bevölkerungsalterung – im weltweiten Vergleich des Durchschnittsalters liegt Deutschland auf Platz 5 – ist regional unterschiedlich stark spürbar: In urbanen Gebieten relativ wenig, denn hier ist der Altenquotient wegen des stetigen Zuzugs junger Menschen relativ niedrig. In manchen ländlichen Regionen, etwa in Sachsen, kann man den demografischen Wandel hingegen tatsächlich sehen: Auf den Straßen sind überwiegend ergraute Menschen unterwegs.

Relative Mehrheit der Eigentümer verkauft aus Altersgründen

Und auch der Immobilienmarkt wird mehr und mehr durch die sich wandelnde Bevölkerungsstruktur geprägt: Immer mehr Menschen werden künftig eine altersgerechte Wohnumgebung benötigen. Und schon jetzt ist der demografische Wandel entscheidender Faktor dafür, dass Immobilien auf den Markt kommen – das ergab eine Umfrage von immoverkauf24 unter Immobilienbesitzern.

Bildschirmfoto-2020-06-08-um-20 27 57 in Das sind die häufigsten Gründe für den Immobilienverkauf

22 Prozent der 2.064 befragten Eigentümer, und damit die relative Mehrheit, nannten Altersgründe auf die Frage „Warum wollen Sie Ihre Immobilie verkaufen?“. Auch weitere genannte Verkaufsgründe sind Aspekte der alternden Gesellschaft: Rund ein Sechstel der Befragten (16,4 Prozent) gab an, eine Immobilie geerbt zu haben, ohne diese selbst nutzen zu wollen. Für rund 4 Prozent ist der Tod eines (Mit-)Bewohners wie etwa des Partners Motiv für den Verkaufswunsch.

Weitere Verkaufsgründe: Neue Lebenssituation und keine Lust mehr auf Vermietung Auf Platz vier der Verkaufsgründe liegt „eine neue Lebenssituation“ (14,1 Prozent), das kann ein Jobwechsel oder Familienzuwachs sein, auf Platz fünf liegt mit 8,4 Prozent „Vermietungsmüdigkeit“. 8,2 Prozent der Eigentümer gaben „Scheidung oder Trennung“ als Motiv an, und 6,7 Prozent begründen den Verkaufswunsch mit „Kapitalbedarf“.

Das Fazit: Zusammengenommen sind für mehr als 40 Prozent der befragten Eigentümer Alter und Tod aus-schlaggebende Verkaufsgründe – und auch diese Zahl wird voraussichtlich weiter wachsen. „Nicht nur die Zahlen zeigen, dass der demografische Wandel Einfluss auf den Markt hat, wir merken es auch in unseren tägli-chen Beratungen: Das Thema Immobilienverkauf im Alter rückt immer mehr in den Fokus, z.B. weil dabei eine Vollmacht für Angehörige notwendig ist“, sagt immoverkauf24-Geschäftsführer Dr. Niels Jacobsen. „Das Thema wird die Immobilienbranche künftig immer deutlicher prägen.“

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Seehofer will erschwerte Umwandlung von Mietwohnungen

Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) plant nun doch höhere Hürden für die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen. Das sieht ein neuer Entwurf für das Baulandmobilisierungsgesetz vor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Er soll voraussichtlich am kommenden Mittwoch vom Kabinett verabschiedet werden.

mehr ...

Investmentfonds

Ex-Wirecard-Manager wohl V-Mann von Geheimdienst in Österreich

Der frühere Wirecard-Manager Jan Marsalek war möglicherweise V-Mann des österreichischen Nachrichtendienstes. Einen V-Mann in einem Dax-Unternehmen zu platzieren, wäre ein Affront und könnte die deutsch-österreichischen Beziehungen belasten.

mehr ...

Berater

DKM 2020: digital.persönlich.erfolgreich

Der Umzug der DKM 2020 von der Messe Dortmund in die digitale Welt war ein voller Erfolg. Mit über 19.700* Messeteilnehmern verteilt auf 4 Messetage, 157 Ausstellern und mehr als 200 Programmpunkten bei Kongressen, Workshops, Roundtables und Speaker’s Corner hat die 24. Auflage der Leitmesse auch in der digitalen Version die Finanz- und Versicherungsbranche überzeugt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Kauf bricht nicht Miete: Tipps für den Verkauf einer vermieteten Wohnung

Erst Vermieten, dann Verkaufen: Eine vermietete Wohnung zu verkaufen stellt Eigentümer vor besondere Herausforderungen. Denn das bestehende Mietverhältnis wirkt sich nicht nur auf den Verkaufspreis aus, auch die Käuferzielgruppe ist eine andere als bei einem unvermieteten Objekt. Welche Besonderheiten Eigentümer beim Verkauf einer vermieteten Wohnung beachten müssen, fassen die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler zusammen.

mehr ...