9. Juni 2020, 10:44
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

INP bestückt offenen Pflegeimmobilien-Spezialfonds

Die INP-Gruppe hat das Immobilienportfolio des „INP Deutsche Pflege Invest II“ weiter ausgebaut. Die in den vergangenen drei Monaten für den offenen Spezial-AIF getätigten Investitionen in sechs Pflegeimmobilien und Pflegewohnanlagen belaufen sich auf ein Volumen von rund 68 Millionen Euro.

Shutterstock 536383975 in INP bestückt offenen Pflegeimmobilien-Spezialfonds

Symbolbild.

Derzeit im Bau befindet sich im Stadtteil Alt-Homberg der nordrhein-westfälischen Stadt Duisburg eine Demenz-Pflegewohnanlage mit 20 Apartments für Betreutes Wohnen, 20 Wohnungen in zwei Demenz-Wohngemeinschaften und 15 Tagespflegeplätzen. Die Einrichtung soll im dritten Quartal 2020 fertiggestellt werden. Betreiber des Betreuten Wohnens ist die bonafide Immobilien GmbH aus Monschau. Die Demenz-WGs und die Tagespflege werden von der Veritas GmbH Kranken- und Seniorenpflege mit Sitz in Duisburg betrieben.

In Dortmund (Nordrhein-Westfalen) hat der Fonds in eine Service- und Pflegewohnanlage investiert. In dem Neubau entstehen neun Apartments für Betreutes Wohnen, 24 Plätze in zwei Demenz-Wohngemeinschaften sowie 45 Micro-Living-Apartments. Betreiber sind die ANW-ALTER-nativ Wohnen GmbH, Gelsenkirchen (Betreutes Wohnen / Demenz-WGs) und die Living28 GmbH, Würselen (Micro-Living-Apartments). Die bauliche Fertigstellung der Anlage ist für das erste Quartal 2021 geplant.

Ergänzt wird das Immobilienportfolio in Nordrhein-Westfalen um die vollstationäre Pflegeeinrichtung „Seniorenresidenz Lage“ sowie eine Demenz-Wohngemeinschaft in der Stadt Lage im Kreis Lippe. Die „Seniorenresidenz Lage“ ist eine Anfang 2020 fertiggestellte Neubaueinrichtung mit 80 vollstationären Pflegeplätzen, die ausschließlich in Einzelzimmern angeboten werden. Betreiber ist die MCC Deutschland GmbH mit Sitz in Seifhennersdorf. Die derzeit im Bau befindliche Demenz-Wohngemeinschaft verfügt über zehn Apartments für Betreutes Wohnen, 20 in zwei Gruppen angeordnete Wohnungen für demenzerkrankte Bewohner, 18 Tagespflegeplätze und einen ambulanten Pflegedienst. Geplante Fertigstellung ist im vierten Quartal 2020. Der Betreiber der Einrichtung ist ortsansässige Die Pflege GmbH – Detmold –.

Jetzt insgesamt elf Fondsimmobilien

In Arnstadt (Thüringen) hat der „INP Deutsche Pflege Invest II“ eine Pflegewohnanlage mit Intensivpflege erworben, die in den Jahren 2019/2020 kernsaniert und baulich erweitert wurde. Die Einrichtung bietet 30 Wohnapartments, zehn davon für die außerklinische Intensivpflege. Betreiber ist die Linimed Gruppe aus Jena, die sich auf die außerklinische Intensivpflege und Heimbeatmung pflegebedürftiger Menschen spezialisiert hat.

Weiteres neues Fondsobjekt ist das „Haus John-F.-Kennedy“ in Berlin-Reinickendorf. Der im Jahr 2010 erbaute Gebäudekomplex verfügt über 111 allgemeine stationäre Pflegeplätze in 97 Einzel- und sieben Doppelzimmern sowie 69 stationäre Demenz-Pflegeplätze (57 Einzel- / sechs Doppelzimmer). Mieter und Betreiber ist die Vivantes – Forum für Senioren GmbH mit Sitz in Berlin.

Nach den jüngsten Zukäufen mit einem Investitionsvolumen von mehr als 68 Millionen Euro ist das Portfolio des „INP Deutsche Pflege Invest II“ auf aktuell elf Fondsimmobilien mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 118 Millionen Euro gewachsen. Weitere Investitionsobjekte seien bereits vertraglich angebunden bzw. im Prüfprozess.

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Thomas Neuer wird Director Sales bei XbAV

Der Münchener Plattformanbieter XbAV verstärkt sein Team um den Vertriebs- und Digitaltransformationsexperten Thomas Neuer. Neuer kommt als Director Sales zu XbAV.

mehr ...

Immobilien

Hamburg: Preistrend für Wohninvestments setzt sich trotz Corona

Der Markt für Wohn-Investments in Hamburg zeigt sich angesichts der Corona-Pandemie äußerst krisensicher. Das Transaktionsgeschehen kam während des Lockdowns zwar kurzzeitig zum Erliegen, jedoch hat sich der Markt inzwischen wieder normalisiert. Auch die Preisentwicklung knüpft an den Trend vor Pandemie-Beginn an. Also business as usual?

mehr ...

Investmentfonds

Nachhaltiges Investieren: Versicherer auf Kurs?

Die Integration von ESG-Faktoren (Environment, Social, Governance) bei der Kapitalanlage deutscher Versicherungsunternehmen gewinnt zunehmend an Bedeutung. Dies geht aus einer aktuellen Studie des europäischen Assetmanagers Candriam und der Versicherungsforen Leipzig hervor. Was die größten Herausforderungen beim Thema ESG sind.

mehr ...

Berater

DISQ: Die besten Kfz-Versicherer

Und es gibt erhebliche Preis-Leistungs-Unterschiede in der Kfz-Versicherung. Im Idealfall lassen sich bis zu 80 Prozent einsparen. Das zeigt das neue DISQ-Rating unter 27 Kfz-Versicherern, darunter 19 Filial- sowie acht Direktversicherer. Drei Einzeltarife erhielten ein „sehr gut“. Auf Platz eins kamen der Marktführer HUK-Coburg und  der Direktversicherer CosmosDirekt.

mehr ...

Sachwertanlagen

AEW versilbert deutsches Büroimmobilien-Portfolio

Der Asset Manager AEW gibt die Vermittlung der Anteilscheine am AEW City Office Germany-Fonds an einen Fonds von Tristan Capital Partners, Curzon Capital Partners 5 LL, bekannt. Das Portfolio umfasst sieben Objekte mit insgesamt rund 83.000 Quadratmetern Mietfläche.

mehr ...

Recht

Scholz: Corona-Krise wird Staatsverschuldung auf 80 Prozent steigern

Durch die Corona-Krise wird die Staatsverschuldung der Bundesrepublik auf 80 Prozent steigen. Ähnlich hoch lag sie nach der Finanzkrise 2008/2009. Bundesfinanzminister Olaf Scholz hofft, in den kommenden Jahren die Staatsverschuldung dann wieder deutlich drücken zu können.

mehr ...