23. September 2020, 07:40
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Software für Baufi-Vermittler erhöht Effizienz

Der Arbeitsalltag für Finanzierungsvermittler hat sich nicht zuletzt dank der Digitalisierung stark verändert: Tätigkeiten, die früher pro Kunde mehrere Stunden Zeit kosteten, lassen sich heute dank weniger Klicks sofort erledigen. Doch unterschiedliche Lead Schnittstellen und Accounts auf verschiedenen Plattformen erschweren den Prozess. Für dieses Problem hat die FinLink GmbH ihre gleichnamige Software entwickelt.

Bildschirmfoto-2020-09-22-um-23 38 17 in Software für Baufi-Vermittler erhöht Effizienz

Başar Canıperk, Geschäftsführer bei Finlink

„Unsere unabhängige CRM Software bietet eine enorme Effizienzsteigerung im Arbeitsalltag von Finanzierungsvermittlern. Auf einen Blick sehen sie nämlich den Status eines jeden Kunden und wissen so ganz genau, was gerade bei dem Einzelnen zu tun ist“, erklärt Başar Canıperk, Geschäftsführer bei Finlink.

Der Gedanke hinter der Software ist dabei denkbar einfach: Je besser der Überblick, desto mehr Abschlüsse gelingen in kürzerer Zeit. Auch die Kunden haben einen eigenen Login-Bereich, in dem sie digital ihre Selbstauskunft ausfüllen, den Fördermittel-Check durchlaufen oder Angebote vergleichen. Das Dashboard ermöglicht dem Anfragenden einen transparenten Überblick über den gesamten Finanzierungsprozess. Außerdem lassen sich Dokumente unkompliziert hochladen und stehen dem Vermittler unmittelbar nach dem Upload zur Verfügung.

Verschiedene Tools wie beispielsweise der Baufinanzierungsrechner zeigen individuell auf den Kunden abgestimmte Finanzierungsangebote. „Die Baufinanzierung ist gerade für Laien eine nervenaufreibende Angelegenheit. Denn die meisten Kunden schließen nur einmal im Leben eine solche Finanzierung ab und kennen sich daher nicht so gut auf dem Gebiet aus. Mit dem Baufinanzierungsrechner sehen sie jedoch unkompliziert verschiedene Finanzierungsangebote, die direkt auf ihre individuellen Rahmenbedingungen abgestimmt sind und wissen so direkt, ob das Angebot in Frage kommt“, so Canıperk weiter. Besonders wichtig: Der Finanzierungsrechner lässt sich ganz einfach auf der eigenen Webseite einbinden und kann in Farben und Design an das jeweilige Layout angepasst werden.

Neben der intelligenten Kundenverwaltung verbinden Schnittstellen Lead-Plattformen wie beispielsweise Immobilienscout24, Immowelt oder Vergleich.de mit Finlink, sodass die Daten direkt aus dem Account gelesen oder automatisierte E-Mails verschickt werden können.  Ebenfalls relevant für Finanzierungsvermittler sind Reportings mit allen wesentlichen Geschäftskennzahlen: Monatliche Auswertungen von Provisionsumsatz, Kundenabschlüssen oder Kreditvolumen helfen bei der Effizienzsteigerung. „Ich bin überzeugt, dass die Zukunft der Baufinanzierungsvermittlung immer stärker von der Digitalisierung bestimmt wird. Vermittler ohne eine Software wie beispielsweise von uns werden es immer schwerer haben gegen die Konkurrenz anzukommen“, sagt Canıperk abschließend.

Foto: Finlink

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Erster im Markt: Gothaer bündelt bAV- und bKV-Verwaltung in einem Portal

Um den Verwaltungsaufwand für die betriebliche Vorsorge und Absicherung für Arbeitgeber deutlich zu vereinfachen, bündelt die Gothaer als erster Versicherer die bAV und bKV-Verwaltung für Arbeitgeber in einem gemeinsamen Portal.

mehr ...

Immobilien

Stadtflucht wegen Coronakrise?

Treibt Corona die Deutschen aufs Land? Immerhin haben die Vorteile der Stadt in Zeiten von Kontakteinschränkungen und Sperrstunden weniger Relevanz. Große Menschenansammlungen sind auf dem Land leichter zu meiden. Doch spiegelt sich diese landläufige Ansicht auch im Suchverhalten und den Nachfragepräferenzen von Immobiliensuchenden wider?

mehr ...

Investmentfonds

Britische Staatsanleihen: Sorgen Brexit und Corona für negative Renditen?

Die anhaltende Covid-19-Pandemie und der zäh verlaufende Brexit-Prozess könnten die Renditen britischer Staatsanleihen unter die Nullgrenze bringen, kommentiert Colin Finlayson, Co-Manager des Aegon Strategic Global Bond Fund bei Aegon Asset Management.

mehr ...

Berater

Konsolidierung mit Kapital und Köpfen

Suchten Makler in der Vergangenheit Anschluss an einen Pool oder wollten zu einem anderen wechseln, lenkten sie den Blick meist auf die Provisionstabellen. Wettbewerb lief vor allem über die Vergütung und Produktpalette. Diese Zeiten sind vorbei. Natürlich spielen beide Kriterien noch eine Rolle, aber die entscheidende Frage lautet: Wie bewältigt der Pool des Vertrauens die Herausforderungen, die wegen der enorm schnellen und einschneidenden technischen Entwicklung entstehen?

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Recht

Berliner Verfassungsgerichtshof setzt Mietendeckel-Verfahren aus

Der Berliner Verfassungsgerichtshof hat die Prüfung des umstrittenen Mietendeckels ausgesetzt. Man wolle zunächst den Ausgang der anhängigen Verfahren dazu beim Bundesverfassungsgericht abwarten, teilte das höchste Berliner Gericht am Donnerstag mit.

mehr ...