- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

DWS Go: 5 Lateinamerika-Zertifikate

Die Zertifikate-Plattform DWS Go geht mit fünf Lateinamerika-Papieren an den Start. Dabei handelt es sich um das DWS Go Lateinamerika Top Dividende TR Index Zertifikat (ISIN DWS0GS), das DWS Go Lateinamerika Small & Mid-Caps TR Index Zertifikat (ISIN DWS0GV), das DWS Go Lateinamerika All Stars TR Index Zertifikat (ISIN DWS0GW), das DWS Go Lateinamerika Rohstoff TR Index Zertifikat (ISIN DWS0GT) und das DWS Go Lateinamerika Immobilien TR Index Zertifikat (ISIN DWS0GU).

Die Zusammensetzung und das Management der DWS Lateinamerika Indizes werden von einem Anlageausschuss unter Vorsitz von Thomas Gerhardt, dem Leiter Global Emerging Markets Equities der DWS, vorgenommen. Im Gegensatz zu traditionellen Indizes liegt der Fokus hierbei nicht automatisch auf den größten Werten, die in einem Land oder einer Branche vertreten sind, sondern auf den nach Meinung des Anlageausschusses aussichtsreichsten. Dabei werden nur Aktien in den jeweiligen Index aufgenommen, die ausreichend liquide sind.

Mit Dividendenrenditen von bis zu zwölf Prozent gehören lateinamerikanische Unternehmen zu den dividendenstärksten weltweit. Die oftmals geringe Volatilität macht diese für viele Investoren zu einem attraktiven, defensiven Investment. Das DWS GO Lateinamerika Top Dividende TR Index Zertifikat bietet Anlegern die Möglichkeit, über einen aktiv gemanagten Index von den hohen Dividenden lateinamerikanischer Unternehmen zu profitieren. Der Index berücksichtigt in erster Linie wachstumsstarke Versorger- und Rohstoffwerte, die den Boom der letzten Jahre mitgetragen haben. Insbesondere in Brasilien zählen diese Branchen zu den wichtigsten Wachstumstreibern der Wirtschaft. Ferdinand Haas, Leiter Strukturierte Produkte Deutschland bei der DWS: ?Die Höhe der Dividende ist sicherlich wichtig, entscheidend ist, dass man sie auch bekommt. Bei allen DWS GO Index-Zertifikaten werden die Dividenden reinvestiert.?

Die Managementvergütung beträgt 1,5 bzw. 1,75 Prozent jährlich. Die Handelswährung ist Euro.