Deka listet fünf Insti-ETFs

Jetzt ist es soweit: Wie bereits im Oktober letzten Jahres angekündigt, erweitert die Dekabank ihr Produktangebot ab sofort um börsengehandelte Indexfonds für institutionelle Investoren.

Die fünf passiven Fonds, sogenannte Exchange Traded Funds, kurz ETFs, sind ab sofort an der Deutschen Börse gelistet und bilden Dax, Eurostoxx sowie drei Dow-Jones-Stoxx-Indizes ab. Die Fondsgesellschaft der Sparkassen hat für Entwicklung und Verwaltung der Fonds eigens eine neue Kapitalanlagegesellschaft mit Sitz in München gegründet, die ETFLab Investment GmbH (cash-online berichtete hier).

Die Geschäftsführung bilden Andreas Fehrenbach (43) und Michael Langmack (52), die von Indexchange beziehungsweise HSH Nordbank zu ETFLab gewechselt sind. Insgesamt besteht das Team aus 15 Mitarbeitern.

Der Vorstandsvorsitzende der Dekabank, Franz S. Waas, schätzt den Zeitpunkt als optimal ein, in den ETF-Markt einzusteigen, und prognostiziert eine lukrative Entwicklung für sein Unternehmen: ?Das Geschäft mit ETFs steht hierzulande erst am Anfang und wird auf hohem Niveau weiter wachsen.? (mr)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.