HVB-Dividendenfonds rollt mit Bonus

Die Münchner Hypo Vereins Bank (HVB) hat ihren elften strukturierten Fonds auf den Markt gebracht. Der Rolling Bonus DivDax (LU0324024297) wurde von der Luxemburger Gesellschaft Structured Invest aufgelegt und soll die Bonus-Zertifikate-Strategie mit den Eigenschaften eines Fonds kombinieren. Er setzt auf deutsche Dividendentitel, abgebildet im DivDax (Preis-) Index.

Der Fonds reinvestiert nach einer ersten fünfjährigen Rollperiode alle vier bis sechs Jahre in neue Strukturen. Erträge bleiben dabei im Fonds und werden zu aktuellen Konditionen wieder angelegt.

Während der ersten Periode winkt Anlegern ein 35 bis 40-prozentiger Bonus, dafür darf der zugrunde liegende Index allerdings nie auf oder unter die festgelegte Sicherheitsschwelle von 55 Prozent fallen, sonst wird lediglich der entsprechende Index-Wert in die neue Anlageperiode gerollt. Stellt die Index-Entwicklung Anleger besser als das Bonus-Niveau, partizipieren sie vollumfänglich an dieser. Am jeweiligen Ende einer Rollperiode erfolgt die Wiederanlage automatisch, Laufzeit und Sicherheitsschwelle werden neu definiert. Das Startniveau des Index und die endgültige Bonushöhe werden am Rolltermin, erstmalig am 29. Juli bei Auflage des Fonds, festgelegt.

Anleger zahlen maximal vier Prozent Ausgabeaufschlag plus 0,8 Prozent Verwaltungsgebühr pro Jahr. Zum jeweiligen Rolltermin werden zudem zwei Prozent des Fondsvolumens als Strukturierungsgebühr fällig. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.