DDV: Derivate erholen sich

Im September 2009 hat das Volumen des deutschen Zertifikatemarktes erstmals seit Mitte 2008 wieder die Schwelle von 100 Milliarden Euro überschritten. Der Trend verspricht weiteres Wachstum.

recover - 204_240 - shutterstock_36102037Dies geht aus den jüngst veröffentlichten Zahlen des Deutschen Derivateverbandes, kurz DDV, hervor. Allein im September wuchs das Volumen hierzulande um 2,6 Milliarden Euro. Dabei handelt es sich bereits um den vierten Monat in Folge mit einem positiven Saldo.

Bei den Anlageprodukten dominiert nach Meinung des DDV weiterhin das Thema Sicherheit. Allein das Volumen der Zertifikate mit Renten als Basiswert stieg mit 8,4 Prozent noch einmal deutlich an. Zum Hintergrund: In diesem Bereich finden sich überwiegend Kapitalschutz-Zertifikate sowie strukturierte Anleihen. Der Anteil von Rentenpapieren am gesamten Anlagevolumen erhöhte sich damit auf mehr als 40 Prozent.

Während Assetklassen wie Rohstoffe oder Hedgefonds eher Exoten bleiben, machen Zertifikate mit Aktien als Basiswert nach wie vor den größten Teil des Kuchens aus. Allerdings fiel das Volumen in dieser Kategorie um 0,3 Prozent beziehungsweise 126 Millionen Euro. (mr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.