Delta Lloyd setzt auf die Kleinen

Die niederländische Fondsgesellschaft Delta Lloyd Asset Management bringt mit dem Delta Lloyd L European Participation Fund (LU0408576568) einen Aktienfonds nach Deutschland, der in Titel kleiner und mittlerer Unternehmen, sogenannte Small und Mid Caps, investiert.

Das Fondsmanagement versucht mit klassischem Stockpicker-Ansatz ein konzentriertes Portfolio von 35 Perlen aus dem globalen Aktienuniversum zu fischen. Besonderheit: Delta Lloyd versteht sich als langfristig investierter Miteigentümer und erwirbt deshalb mindestens fünf Prozent der Aktien des jeweiligen Unternehmens.

„Im Endeffekt wählen wir unsere Investments nach vier Prinzipien aus: Wir wollen Wachstum mit unseren Partnern in den Unternehmen schaffen, wir wirken aktiv bei Unternehmensentscheidungen mit, wir legen großen Wert auf eigenes Research und wir investieren nur in Unternehmen, die wir im Detail kennen und deren Produkte wir verstehen“, erklärt Portfolio Manager Angus Steel.

Der Fonds kostet 1,25 Prozent jährliche Verwaltungsgebühr, der Ausgabeaufschlag liegt bei fünf Prozent. Darüber hinaus zahlen Anleger 15 Prozent auf die Outperformance des Renditeziels von zehn Prozent. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.