- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

2009 beschert Aktienfonds-Anlegern satte Renditen

2009 war für Investmentfonds ein gutes Jahr. Vor allem Aktienfonds konnten vom Aufschwung an den Börsen profitieren, wie die Wertentwicklungsstatistik des BVI Bundesverband Investment und Asset Management per 31. Dezember 2009 zeigt.  

Trotz eines schwachen ersten Quartals 2009 können sich die Zwölf-Monatsergebnisse von deutschen, europäischen und internationalen Aktienfonds sehen lassen. So schafften es Produkte, die in Deutschland investieren, mit einem durchschnittlichen Plus von 27,3 Prozent (siehe Grafik) den Leitindex Dax (23,8 Prozent) um 3,5 Prozentpunkte zu übertreffen.

Während der europaweite DJ Stoxx 50 um 24,9 Prozent und der Euroraumindex Euro Stoxx 50 um 21 Prozent kletterten, legten europaweit investierende Aktienfonds im vergangenen Jahr um 29,9 Prozent zu. Global ergibt sich ein ähnliches Bild: Mit plus 27,3 Prozent schafften es weltweit anlegende Aktienfonds den MSCI-World-Index um vier Prozentpunkte zu schlagen.

Die größten Gewinner in den vergangenen zwölf Monaten waren jedoch spezielle Regionenfonds: Aktienfonds mit Schwerpunkt Osteuropa erwirtschafteten 80,8 Prozent und Aktienfonds mit Schwerpunkt Emerging Markets 68,3 Prozent.

Doch nicht nur für Aktienfonds lief es 2009 rund: Euro-Mischfonds, die je nach Marktlage ihren Anteil an Aktien und verzinslichen Wertpapieren im Fondsvermögen variieren, verbuchten im Schnitt Wertzuwächse
von 11,6 Prozent. Der Wert von Rentenfonds mit Anlageschwerpunkt Euro erhöhte sich im Jahr 2009 im Schnitt um 6,2 Prozent. Rentenfonds mit internationalem Schwerpunkt erzielten durchschnittlich 7,9 Prozent Rendite.

Mit Unternehmensanleihen- und Emerging-Market-Rentenfonds ließ sich ein durchschnittliches Plus von 21,5 beziehungsweise 20,7 Prozent einfahren. Geldmarktfonds mit Anlageschwerpunkt Euro legten im Schnitt 1,5 Prozent zu. (hb)

Foto: Shutterstock; Grafik: BVI