- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Allianz GI rät Aktionären, Gewinne jetzt mitzunehmen

Die Aktienmärkte haben seit März 2009 rund um den Globus rasant zugelegt. Doch mit den jüngsten Höchstständen bei Dax und Co. sei erst einmal das Ende der Fahnenstange erreicht, meint Allianz Global Investors. Den Anlegern raten die AGI-Analysten daher zurzeit, Aktien zu verkaufen und Kursgewinne mitzunehmen.

„Es waren fast ausnahmslos gute Konjunkturdaten und eine Berichtssaison, welche die Erwartungen deutlich überstieg. Ende April hatten über 80 Prozent der berichtenden Unternehmen des S&P 500 die Analystenschätzungen übertroffen – der Durchschnitt seit Datenerhebung 2002 liegt bei circa 66 Prozent“, erklärt Hans-Jörg Naumer, Leiter Kapitalmarktanalyse, den Bullenmarkt der zurückliegenden Monate.

Ausgeblendet wurden dadurch Störfeuer wie die Diskussionen um Griechenlands Staatsschulden und die Regulierungen im Bankensystem. Damit ist aber nun Schluss. „Während die Impulse der Berichtssaison auslaufen, dürfte im kommenden Monat wieder mehr Bodenhaftung angesagt sein“, sagt Naumer.

Der Entschuldungsprozess, das sogenannte Deleveraging, wird weitergehen. Damit der Abbau von Kreditfinanzierungen, die Konsolidierung der Staatsfinanzen und der Verschuldungsabbau im Privatsektor. „Das gilt insbesondere für die USA, aber auch für europäische Volkswirtschaften wie Großbritannien, Spanien und einige osteuropäische Länder. Gleichzeitig müssen die Staatsausgaben aber noch den Ausfall privater Nachfrage kompensieren und damit das Wachstum unterstützen.“, so Naumer.

Langfristig müsse auch der Staatssektor mit dem Verschuldungsabbau beginnen und in einigen Ländern wie Griechenland dürfte das relativ bald der Fall sein, sagt Naumer. Mit negativen Folgen für das Wirtschaftswachstum. Dazu kommt, dass die Frühindikatoren sowohl in den G7- als auch in den Schwellenländern allmählich ihren Höhepunkt erreicht haben sollen.

Die Fondstochter des Münchener Allianz-Konzerns empfiehlt Anlegern daher, einen Teil der aufgelaufenen Gewinne auf der Aktienseite mitzunehmen und damit die Allokation Aktien/Renten wieder neutral zu gestalten. (mr)

Foto: Shutterstock