Credit Suisse gibt ETFs neuen Namen

Die Schweizer Fondsgesellschaft Credit Suisse hat ihre ETF-Familie umbenannt. Statt wie bisher „Xmtch“ heißen die Indexfonds-Angebote ab sofort „Credit Suisse ETFs“.

chartErklärtes Ziel der Eidgenossen ist, in den nächsten Jahren zu einem der führenden europäischen ETF-Anbieter zu werden.

Dan Draper, Managing Director und globaler Leiter des ETF-Betreichs, sagt zum Namenswechsel: „Unsere ETF-Plattform ist in kurzer Zeit stark gewachsen. Der neue Name steht im Einklang mit unserer integrierten Bank und verweist auf die Organisation, auf der unsere ETF-Produktpalette aufbaut. Wir werden neue Produkte entwickeln und unsere europäische Präsenz in den kommenden Monaten weiter ausbauen.“

Die Credit Suisse verwaltet derzeit nach eigenen Abgaben 50 Milliarden Euro in Indexmandaten. (mr)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.