Anzeige
22. Oktober 2010, 15:54
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ifo-Geschäftsklima: Top Manager weiter in Partylaune

Die Stimmung in den Chef-Etagen der deutschen Wirtschaft bleibt optimistisch. Der Ifo-Geschäftsklimaindex legte im Oktober überraschend noch mal zu. Damit steigt das Barometer bereits zum fünften Mal in Folge und erreicht den höchsten Stand seit Mai 2007.

Party-korken-knallen-schampus-127x150 in Ifo-Geschäftsklima: Top Manager weiter in PartylauneDer auf einer Befragung von 7.000 Top Managern basierende Stimmungsindikator kletterte von 106,8 auf 107,6 Punkte. “Der Konjunkturmotor läuft stabil und rund”, sagte der Präsident des Münchner Instituts für Wirtschaftsforschung (Ifo), Hans-Werner Sinn. Die befragten Führungskräfte schätzten sowohl die Aussichten für die kommenden sechs Monate als auch die Lage besser als zuletzt ein.

Das Ergebnis ist überraschend, da viele Experten damit rechnen, dass die Wachstumsdynamik in Deutschland abflauen wird. Darauf deuten auch verschiedene andere Frühindikatoren hin, beispielsweise der ZEW-Index.

Commerzbank-Chefvolkswirt Dr. Jörg Krämer erklärt den Ifo-Anstieg folgendermaßen: “Das Geschäftsklima wird nicht nur von den Konjunkturerwartungen beeinflusst. Unsere Berechnungen zeigen, dass auch die Gewinne der deutschen Unternehmen eine wichtige Rolle spielen.”

Commerzbank-Research: Unternehmensgewinne pushen Geschäftsklima

Berechnungen der Commerzbank-Researcher hätten ergeben, dass sich das Geschäftsklima und die Gewinnquote (Gewinne in Prozent des nominalen Bruttoinlandsprodukts) seit 1970 in der Tendenz ähnlich entwickelten. Es sei also das ungewöhnlich hohe Niveau der Gewinne, dass die Widerstandsfähigkeit erkläre.

Laut Dekabank-Volkswirt Dr. Andreas Scheuerle wird die Luft für weitere Anstiege bei der Lagebeurteilung immer dünner. „Das Niveau ist sehr hoch, und die Erwartungen der Unternehmen bewegen sich seit einiger Zeit in Schwankungen seitwärts. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Lagebeurteilung zu drehen beginnt und ebenfalls auf einen volatilen Seitwärtspfad einschwenkt.“

Analysten rechnen für das laufende Schlussquartal mit einem Wirtschaftswachstum von 0,4 Prozent. Für das dritte Quartal – für das die Daten im November vorliegen – werden 0,6 Prozent erwartet. Im Frühjahr war das Bruttoinlandsprodukt mit 2,2 Prozent so rasant gewachsen wie noch nie im wiedervereinigten Deutschland.

Die Bundesregierung sagt für das zu Ende gehende Jahr ein Wachstum von 3,4 Prozent voraus, das sich 2011 auf 1,8 Prozent abschwächen soll. (hb)

Foto: Shutterstock

2 Kommentare

  1. […] optimistisch. Der Ifo-Geschäftsklimaindex legte im Oktober überraschend noch mal zu. Damit […] Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Ifo-Geschäftsklima: Top Manager weiter in Partylaune | Mein besster Geldtipp — 24. Oktober 2010 @ 12:06

  2. […] cash-online.de […]

    Pingback von Wirtschaft ist optimistisch – Südwest Presse | Michael Benaudis German Newspaper — 24. Oktober 2010 @ 11:38

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Altersarmut: Nun fordert auch DGB Rentenreform

Am Freitag stellte der Geschäftsführende Bundesvorstand des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB) in Berlin die politischen Schwerpunkte für das Jahr 2019 vor. Eine besonders große Rolle spielte dabei die Erneuerung der sozialen Sicherungssysteme.

mehr ...

Immobilien

Hausbau: Wie sich Bereitstellungszinsen gering halten lassen

Bereitstellungszinsen können sich beim Hausbau schnell zum Kostentreiber entwickeln. Vor allem in der aktuell angespannten Marktsituation, wo Bauarbeiten oft erst sechs bis neun Monate nach Unterzeichnung des Vertrags beginnen, sollte man auf diese Extragebühren beim Baukredit besonders achten.

mehr ...

Investmentfonds

So funktioniert Factor Investing auch bei Anleihen

Factor Investing funktioniert nicht nur an den Aktienmärkten. Auch Anleiheinvestoren können systematisch Überrenditen erzielen. Dabei unterscheiden sich die Faktoren aber leicht. Teil elf der Cash.-Online-Reihe zum Thema Factor Investing. Gaistbeitrag von Dr. Patrick Houweling und Dr. Bernhard Breloer, beide Robeco

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...