Anzeige
2. Juli 2010, 12:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Investment Club 2.0: Sind Anleger die besseren Fondsmanager?

Der Starnberger Vermögensverwalter Top Vermögen verlagert den Do-it-Yourself-Gedanken mit einem „Mitmachfonds“ ins Asset Management. Beim neuen internationalen Aktienfonds Multi Structure Investtor Aktien Global (LU0498676971) entscheiden die Anleger darüber, welche Titel ins Portfolio kommen.

Teamwork-127x150 in Investment Club 2.0: Sind Anleger die besseren Fondsmanager? „Wenn viele Menschen über ein Problem nachdenken und abstimmen, ist die Lösung meist besser, als wenn ein einzelner sich den Kopf darüber zerbricht“, glaubt der Vermögensverwalter. Der Fonds ist ab sofort zum Vertrieb zugelassen und investiert in 200 weltweit tätige Aktienunternehmen.

Hundertprozentig scheint man auf den demokratischen Anlageprozess indes nicht zu vertrauen. Den Rahmen der Asset-Allokation gibt Top Vermögen als Fondsmanager selbst vor.

Welche und wie viele der 200 Aktien konkret gekauft werden, sollen allerdings die Investoren entscheiden. Dafür sei eigens eine geschützte Plattform im Internet geschaffen worden, die einen schnellen Austausch unter den Anlegern und eine einfache Abstimmung über die Transaktionen ermögliche. Ins Portfolio sollen nur Titel wandern, die von den Anlegern die höchsten Zustimmungen und die aussichtsreichsten Kursprognosen erhalten haben.

Eine weitere Besonderheit: Investoren, die die erfolgreichsten Empfehlungen abgegeben haben, bekommen einen Bonus aus der Managementgebühr von bis zu 500 Euro jährlich. „Der neue Fonds eignet sich für alle, die in Aktien investieren wollen, die aufwendige Auswahl von Einzeltiteln aber scheuen“, sagt Projektmanager Michael Thaler. Zudem zeige die Erfahrung, dass solche “demokratisch” gemanagten Fonds den Profis in nichts nachstehen. Nur etwa 20 Prozent aller Fondsmanager würden es schaffen, auf Dauer ihren Vergleichs-Index zu schlagen.

Die Managementgebühr für den Mitmachfonds beträgt 1,25 Prozent, der maximale Ausgabeaufschlag ein Prozent. Eine aktive Teilnahme ist ab 80 Anteilen (entspricht etwa 4.000 Euro) möglich. (hb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

R+V wird Hauptsponsor des FC Schalke 04 Esports

Die R+V Versicherung und der FC Schalke 04 setzen ihre erfolgreiche Partnerschaft im elektronischen Sport fort: Der genossenschaftliche Versicherer wird Hauptsponsor und Trikotpartner der “Knappen” im Esport.

mehr ...

Immobilien

Wohnimmobilien: Welche Altersgruppe kauft am meisten?

Immobilienkäufer sind heutzutage deutlich jünger als noch vor zehn Jahren, wie eine aktuelle Online-Umfrage des Immobiliendienstleisters McMakler zeigt. Dabei dominiert derzeit besonders eine Altersgruppe den Immobilienmarkt.

mehr ...

Investmentfonds

Japan: Wachstum löst Deflation ab

Seit Jahrzehnten ist Japan “der schwache Mann Asiens”. Während das Bruttoinlandsprodukt in China, Indien und Vietnam jährlich um  über sechs oder sieben wächst, sind es in Japan weniger als zwei Prozent. Warum sich das jetzt ändern könnte:

mehr ...

Berater

Geldvermögen: Deutschland erreicht neuen Meilenstein

Die Bundesbürger sind trotz der Zinsflaute in der Summe so vermögend wie nie zuvor. Das Geldvermögen der Privathaushalte stieg im dritten Quartal 2018 erstmals über die Marke von sechs Billionen Euro, wie die Deutsche Bundesbank am Mittwoch in Frankfurt mitteilte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia Grundinvest will Publikumsgeschäft weiter ausbauen

Der Asset Manager Patrizia Grundinvest, Tochtergesellschaft der Patrizia Immobilien AG, hat 2018 rund 110 Millionen Euro Eigenkapital bei Privatanlegern platziert und will weiter wachsen. Dafür ist 2019 unter anderem eine neue Produktkategorie geplant.

mehr ...

Recht

Rentner erhalten Finanzhilfe für Krankenversicherung

Die Deutsche Rentenversicherung beteiligt sich ab dem 1. Januar 2019 an den Zusatzbeiträgen zur Krankenversicherung bei der Rente.

mehr ...