2. Juli 2010, 12:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Investment Club 2.0: Sind Anleger die besseren Fondsmanager?

Der Starnberger Vermögensverwalter Top Vermögen verlagert den Do-it-Yourself-Gedanken mit einem „Mitmachfonds“ ins Asset Management. Beim neuen internationalen Aktienfonds Multi Structure Investtor Aktien Global (LU0498676971) entscheiden die Anleger darüber, welche Titel ins Portfolio kommen.

Teamwork-127x150 in Investment Club 2.0: Sind Anleger die besseren Fondsmanager? „Wenn viele Menschen über ein Problem nachdenken und abstimmen, ist die Lösung meist besser, als wenn ein einzelner sich den Kopf darüber zerbricht“, glaubt der Vermögensverwalter. Der Fonds ist ab sofort zum Vertrieb zugelassen und investiert in 200 weltweit tätige Aktienunternehmen.

Hundertprozentig scheint man auf den demokratischen Anlageprozess indes nicht zu vertrauen. Den Rahmen der Asset-Allokation gibt Top Vermögen als Fondsmanager selbst vor.

Welche und wie viele der 200 Aktien konkret gekauft werden, sollen allerdings die Investoren entscheiden. Dafür sei eigens eine geschützte Plattform im Internet geschaffen worden, die einen schnellen Austausch unter den Anlegern und eine einfache Abstimmung über die Transaktionen ermögliche. Ins Portfolio sollen nur Titel wandern, die von den Anlegern die höchsten Zustimmungen und die aussichtsreichsten Kursprognosen erhalten haben.

Eine weitere Besonderheit: Investoren, die die erfolgreichsten Empfehlungen abgegeben haben, bekommen einen Bonus aus der Managementgebühr von bis zu 500 Euro jährlich. „Der neue Fonds eignet sich für alle, die in Aktien investieren wollen, die aufwendige Auswahl von Einzeltiteln aber scheuen“, sagt Projektmanager Michael Thaler. Zudem zeige die Erfahrung, dass solche “demokratisch” gemanagten Fonds den Profis in nichts nachstehen. Nur etwa 20 Prozent aller Fondsmanager würden es schaffen, auf Dauer ihren Vergleichs-Index zu schlagen.

Die Managementgebühr für den Mitmachfonds beträgt 1,25 Prozent, der maximale Ausgabeaufschlag ein Prozent. Eine aktive Teilnahme ist ab 80 Anteilen (entspricht etwa 4.000 Euro) möglich. (hb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Seehofer will erschwerte Umwandlung von Mietwohnungen

Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) plant nun doch höhere Hürden für die Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen. Das sieht ein neuer Entwurf für das Baulandmobilisierungsgesetz vor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Er soll voraussichtlich am kommenden Mittwoch vom Kabinett verabschiedet werden.

mehr ...

Investmentfonds

US-Wahlen: Welche Aktien sollten ins Portfolio?

In knapp einer Woche ist die US-Präsidentenwahl schon vorbei. Aber ob wir dann auch das Ergebnis kennen, steht in den Sternen. Ein Kommentar von Manuel Heyden, CEO von nextmarkets.

mehr ...

Berater

DKM 2020: digital.persönlich.erfolgreich

Der Umzug der DKM 2020 von der Messe Dortmund in die digitale Welt war ein voller Erfolg. Mit über 19.700* Messeteilnehmern verteilt auf 4 Messetage, 157 Ausstellern und mehr als 200 Programmpunkten bei Kongressen, Workshops, Roundtables und Speaker’s Corner hat die 24. Auflage der Leitmesse auch in der digitalen Version die Finanz- und Versicherungsbranche überzeugt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsche Finance mit 650-Millionen-Dollar-Closing in San Francisco

Der Asset Manager Deutsche Finance und SHVO Capital haben gemeinsam für ein institutionelles Joint Venture um die Bayerische Versorgungskammer den Gebäudekomplex „Transamerica Pyramid“ in San Francisco erworben.

mehr ...

Recht

Kauf bricht nicht Miete: Tipps für den Verkauf einer vermieteten Wohnung

Erst Vermieten, dann Verkaufen: Eine vermietete Wohnung zu verkaufen stellt Eigentümer vor besondere Herausforderungen. Denn das bestehende Mietverhältnis wirkt sich nicht nur auf den Verkaufspreis aus, auch die Käuferzielgruppe ist eine andere als bei einem unvermieteten Objekt. Welche Besonderheiten Eigentümer beim Verkauf einer vermieteten Wohnung beachten müssen, fassen die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler zusammen.

mehr ...