- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Mit Sarasin nachhaltig in den Emerging Markets investieren

Die Bank Sarasin offeriert Anlegern ab sofort auch hierzulande ihren Schwellenlandfonds Sarasin Sustainable Equity – Global Emerging Markets (LU0485309743). Das Portfolio soll die Wachstumschancen der aufstrebenden Länder rund um den Globus nutzen und dabei auch nachhaltigen Ansprüchen gerecht werden.

Zum Anlageuniversum gehören die aussichtsreichen Volkswirtschaften Asiens, Lateinamerikas, Osteuropas und Afrikas. Die Idee: Mit den ökologischen und sozialen Herausforderungen wächst nach Einschätzung von Sarasin in diesen Regionen das Bewusstsein für Nachhaltigkeit. Dies soll vor allem denjenigen Unternehmen zugute kommen, die sich bereits heute am Leitbild einer nachhaltigen Entwicklung orientieren. Unternehmen, die strengen ökologischen und sozialen Kriterien entsprechen, haben laut dem Schweizer Fondsanbieter ein geringeres Risikopotenzial mit gleichzeitig attraktiven Renditen. Sarasin betont, mit dem Fonds ausschließlich in liquide Aktien zu investieren.

Die Auswahl der Aktien aus dem nachhaltigen Titeluniversum und deren Gewichtung erfolgt anhand eines quantitativen Anlagekonzepts. Investiert wird entsprechend der Volatilität und der Korrelation der einzelnen Aktien, so dass ausgewählte Titel gleich gewichtet werden. Monatlich erfolgt eine Nachjustierung. Positionen, die sich überdurchschnittlich gut entwickelt haben, werden gegenüber Aktien mit einer unterdurchschnittlichen Entwicklung reduziert. Auf diese Weise will Sarasin zugleich antizyklisch und hinreichend diversifiziert anlegen.

Die Ausgabe kostet maximal fünf Prozent der Anlagesumme. Die Verwaltungsgebühr liegt bei jährlich 1,75 Prozent. Dazu fällt eine Performance Fee in Höhe von zehn Prozent des über die Benchmark MSCI Emerging Markets hinausgehenden Ertrages an. (mr)

Foto: Shutterstock