- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Schwankende Börsen pushen Derivate-Handel im Mai

Das Auf und Ab an den Aktienmärkten hat dem Handel mit Zertifikaten und Optionsscheinen im Mai einen kräftigen Schub verliehen. Der Statistik des Deutschen Derivate Verbands (DDV) zufolge zogen die Umsätze im vergangenen Monat um rund 32 Prozent auf 5,88 Milliarden Euro an.

Die Zahl der Kundenaufträge legte bei einer durchschnittlichen Ordergröße von 8.520 Euro um 35,8 Prozent auf 690.681 zu. An den deutschen Börsen wurden 57.439 neue Produkte gelistet. Damit waren zum Monatsende insgesamt 452.564 Anlagezertifikate und Hebelprodukte notiert.

Bei den derivativen Anlageprodukten verzeichneten die Börsen im Mai ein Handelsvolumen von 2,66 Milliarden Euro. Das entspricht einem Umsatzplus von 8,2 Prozent gegenüber dem Vormonat. Hebelprodukte, dazu zählt der DDV Optionsscheine und Knock-Out-Produkte, machten einen großen Umsatzsprung. Das Handelsvolumen kletterte um knapp 62 Prozent auf 3,23 Milliarden Euro. (hb)

Foto: Shutterstock