- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Studie: Bezahlung von Fondsmanagern auf dem Prüfstand

Investmentgesellschaften weltweit rechnen damit, dass Anleger in 2011 verstärkt die Vergütung von Fondsmanagern unter die Lupe nehmen.

Eine aktuelle Studie der Skandia Investment Group offenbart eine kritische Selbsteinschätzung der Fondsbranche. 60 Prozent der Fondsunternehmen, die weltweit befragt wurden, erwarten, dass Anleger die Bezahlungen der Fondsmanager sehr genau unter die Lupe nehmen und der erbrachten Leistung gegenüberstellen. Befragt wurden 40 Gesellschaften, die zusammen zwei Billionen Assets verwalten.

Außerdem erwartet eine Mehrheit von 64 Prozent im Bezug auf die Gebührenstruktur, dass die Verwendung von Performance-Vergütungen weiter zunimmt. Diese Einschätzung konterkariert die Pläne der Politik, die grundsätzlich eine Abkehr der leistungsbezogenen Bezahlung durchsetzen will. Insbesondere mit der weiteren Verbreitung von preisgünstigen ETF (Exchange Traded Funds) würden die Preise im Fondsmarkt sehr viel wettbewerbsfähiger werden, meint Nils Bolmstrand, CEO der Skandia Investment Group.

Foto: Shutterstock