- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Threadneedle bringt US-Absolute-Return-Fonds

Die britische Fondsgesellschaft Threadneedle schickt den Threadneedle (Lux) American Absolute Alpha Fund (LU515763737) ins Rennen um die Gunst der Anleger. Der Fonds investiert mit Absolute-Return-Anspruch in nordamerikanische Aktien.

Gemanagt wird das Portfolio nach europäischen Ucits-Standards von Stephen Moore. Der American Absolute Alpha Fund soll positive Erträge in jeder Marktsituation erzielen und nutzt dazu denselben Investmentprozess und dieselben Ressourcen wie der ebenfalls von Moore geleitete Threadneedle American Crescendo Fund. Die Zielrendite liegt bei acht bis zehn Prozent.

Moore hält 40 bis 50 Longpositionen in börsengehandelten Aktien. Seine 70 bis 100 Shortpositionen stellt er über Finanzderivate wie Aktien-Swaps, Total Return-Swaps, Futures und Optionen auf einzelne Aktien, ETFs und die zugehörigen Indizes dar. Performancetreiber soll dabei vor allem die Aktienauswahl sein, sagt Moore.

“Wir können mit Absolute-Return-Fonds kontinuierliche Kapitalerträge in jeder Marktphase generieren“, wirbt Werner Kolitsch, Head of Germany and Austria bei Threadneedle: „Das Kundeninteresse an einem Produkt, das Anlegern auf diesem Weg marktunabhängige und risikokontrollierte Investments am US-Aktienmarkt erschließt, ist sehr groß.“

Die Vertriebszulassung für Deutschland und Österreich steht noch aus, Threadneedle erwartet sie in den kommenden Monaten. Derzeit managt der britische Anbieter, der sein Geschäft im Bereich Absolute Return ausbauen will, nach eigenen Angaben rund drei Milliarden US-Dollar in diesem Segment.

Der Ausgabeaufschlag beträgt maximal fünf Prozent. Für die Verwaltung entrichten Anleger jährlich 1,25 Prozent. (mr)

Foto: Shutterstock