19. April 2011, 11:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Alfred Platow: Nachhaltigkeit ist keine isolierte Öko-Branche

Cash.: Sind die Themen Ökologie und Ethik in den Firmen nicht bereits soweit etabliert, dass sie gar keiner eigenständigen Berücksichtigung als Kriterium in der Kapitalanlage bedürfen?

Platow: Noch ist diese Vorstellung ein weiter Weg. Ich rechne damit, dass in 50 Jahren rund 70 Prozent der Firmen weltweit nach öklogischen und ethischen Grundsätzen produzieren. Das ist auch notwendig, denn zu diesem Zeitpunkt werden wir uns mit ganz anderen Problemen beschäftigen müssen. Wir steuern mit großem Tempo auf eine Nahrungskrise zu. Das wird das Megathema der kommenden Jahrzehnte sein. Binnen der genannten Frist werden wir rund neun Milliarden Menschen auf dem Planeten haben, die natürlich ernährt werden wollen. Mit den derzeitigen Möglichkeiten, ist dies völlig ausgeschlossen.

Cash.: Wie sehen die Pläne des Alfred Platow in der Zukunft aus?

Platow: Ich werde mich mit Nachdruck dafür einsetzen, dass mein Unternehmen wieder stärker in eine internationale Strategie kommt. Die beendete Zusammenarbeit mit dem insolventen Fortis-Konzern war auf internationale Expansion ausgerichtet und sollte sich natürlich anders entwickeln. Etwas Vergleichbares sollte in den kommenden ein bis zwei Jahren entstehen. Ich setze bei unseren Expansionsplänen große Hoffnungen auf den deutschsprachigen europäischen Raum. Besonderes Augenmerk liegt aber auch auf Großbritannien.

Interview: Frank Milewski

Foto: Cash.

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Streit um die Grundrente geht in die nächste Runde

Im Streit um die Grundrente unterstützt Thüringens CDU-Vorsitzender Mike Mohring einen Vorschlag von Christdemokraten für eine nur teilweise Bedürftigkeitsprüfung.

mehr ...

Immobilien

Vorsicht beim Kauf zwangsversteigerter Häuser

Im angespannten Immobilienmarkt bieten Zwangsversteigerungen die Möglichkeit, ein Haus unterhalb des Marktwertes zu erwerben. Die besonderen rechtlichen Rahmenbedingungen bergen jedoch erhebliche Risiken.

mehr ...

Investmentfonds

E-Autos: Neue Hürden verhindern Verbreitung

Die Deutschen sind in Sachen Elektromobilität sehr optimistisch. Warum es nach wie vor ein Nischenthema ist, hängt an vielen Detailfragen. Die oft noch geringe Reichweite ist nur ein Aspekt. Woran es besonders hakt, ist bislang kaum in der öffentlichen Diskussion kaum aufgetaucht.

mehr ...

Berater

Gehalt: So viel verdient Deutschland

Mit welchem Beruf zählen Fach- und Führungskräfte in Deutschland zu den Top-Verdienern und wie groß sind die regionalen Unterschiede beim Lohnniveau? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der Step Stone Gehaltsreport 2019 mit einem Überblick über die durchschnittlichen Bruttojahresgehälter.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lars Schnidrig rückt zum CEO von Corestate auf

Der Aufsichtsrat der Corestate Capital Holding S.A., zu der unter anderem der Asset Manager Hannover Leasing gehört, hat Lars Schnidrig für vier Jahre zum neuen Chief Executive Officer (CEO) und Vorsitzenden des Vorstands berufen. Er hat ein ambitioniertes Ziel.

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

BFH kippt den Bauherrenerlass

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat eine uralte steuerliche Restriktion für geschlossene Fonds kassiert. Darauf weist die Beratungsgesellschaft Baker Tilly jetzt hin. Es gibt Vorteile für die heutigen Fonds, aber auch eine Fußangel.

mehr ...