- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

DWS legt Mischfonds eigens für Kaldemorgen auf

Der neue Mischfonds DWS Concept Kaldemorgen (LU0599946893) der Frankfurter Fondsgesellschaft DWS soll Investoren ein besonders günstiges Verhältnis von Rendite und Risiko bieten und wird, wie der Name schon sagt, von DWS-Urgestein Klaus Kaldemorgen gemanagt.

KaldemorgenNeu-127x150 in DWS legt Mischfonds eigens für Kaldemorgen auf [1]

Klaus Kaldemorgen, DWS

Der erfahrene Fondsmanger will sich nach seinem letztjährigen Abschied aus der Geschäftsführung [2] wieder auf das Lenken eines Portfolios konzentrieren. Mit dem Namen des zuständigen Fondsmanagers wurde bei der Deutsche-Bank-Tochter bislang noch kein Fonds aufgelegt.

Kaldemorgens Anlagestrategie soll bewirken, dass Anleger an steigenden Aktienkursen zu zwei Dritteln teilhaben, an fallenden lediglich zu einem Drittel.

In seinem Portfolio finden sich neben Aktien, Unternehmens- und Wandelanleihen auch Derivate zur Risikosteuerung und für zusätzliche Rendite. Auch Währungen sowie Gold werden unter Berücksichtigung des Risikos für zusätzliche Performance eingesetzt. Ein fundamentales Research dient als Basis der Trades.

Keine Benchmark soll Kaldemorgen behindern. Das Portfolio ist meist gegenüber dem Euro abgesichert.

Bei der Aktienauswahl stehen langfristige Trends und Themen wie unter anderem Energieeffizienz, Umwelttechnik, Technologieführer oder auch Infrastrukturaufbau im Vordergrund. Aktuell bevorzugt Kaldemorgen eine eher defensive Aktienauswahl.

Die Verwaltung des Fonds kostet Anteilseigner jährlich 1,5 Prozent. Hinzu kommt eine Performence Fee, die 15 Prozent der Rendite jenseits des Geldmarktzinses Eonia beträgt, sofern neue Höchststände erreicht werden. (mr)

Foto: Shutterstock