18. Juli 2011, 14:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ishares bringt ETF-Dreierpack an die Börse

Die Blackrock-ETF-Tochter Ishares ist mit drei weiteren Indexfonds an der Deutschen Börse vertreten. Neben einem Schwellenländer-Renten-ETF sind zwei indexbasierte SRI-Produkte am Start.

B Rse-frankfurt-bulle-b R-127x150 in Ishares bringt ETF-Dreierpack an die BörseMit dem Barclays Capital Emerging Market Local Govt Bond (DE000A1JB4Q0) können Anleger an der Wertentwicklung von Staatsanleihen aus acht Schwellenländern partizipieren. Dabei werden nur diejenigen in der jeweiligen Landeswährung denominierten Anleihen berücksichtigt, die eine Restlaufzeit von zwei bis 30 Jahren besitzen.

Zudem ist ein ausstehendes Volumen von mindestens 750 Millionen US-Dollar für Lateinamerika, 750 Millionen Euro für die EMEA-Region und 87,5 Milliarden Yen für die Region Asien-Pazifik Voraussetzung für die Aufnahme in den Index. Die Gesamtkostenquote beträgt 0,50 Prozent.

Die anderen beiden neuen ETFs, Dow Jones Europe Sustainability Screened (DE000A1JB4N7) und Dow Jones Global Sustainability Screened (DE000A1JB4P2), verfolgen das gleiche Anlageziel: Sie wählen Aktien nach langfristigen ökonomischen, ökologischen und sozialen Gesichtspunkten (SRI-Kriterien) aus.

Berücksichtigt werden dabei lediglich die oberen 20 Prozent der größten 600 europäischen beziehungsweise der größten 2.500 globalen und nachhaltigen Unternehmen aus dem Dow Jones Global Total Stock Market Index. Hersteller von Alkohol, Erwachsenenunterhaltung, Glücksspiel, Rüstungsgütern und Feuerwaffen sowie Tabak sind im Index tabu. Die Gesamtkostenquoten der Fonds liegen bei 0,45 beziehungsweise 0,60 Prozent.

Das Produktangebot im XTF-Segment der Deutschen Börse steigt mit den neuen Listings auf insgesamt 838 börsengelistete Indexfonds. (hb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Versicherung gegen Betriebsschließung: “Keine unbedachten Entscheidungen treffen”

Im Rahmen des jüngsten Streits um das Thema Betriebsschließungsversicherungen zwischen Versicherern und Versicherten, ausgelöst durch die Corona-Pandemie, nehmen Stephan Michaelis und Boris-Jonas Glameyer von der Kanzlei Michaelis aus Hamburg Stellung.

mehr ...

Immobilien

Covid-19: Die Folgen für Bauzinsen, Immobilienkäufe und Anschlussfinanzierungen

Durch die Covid-19-Pandemie stellen sich Fragen, die sich noch vor wenigen Monaten niemand hätte vorstellen können. Sichere Antworten und vor allem langfristige Prognosen sind derzeit kaum möglich. Michael Neumann, Vorstandsvorsitzender von Dr. Klein, ordnet die neuesten Entwicklungen ein und beantwortet Fragen zur aktuellen Situation.

mehr ...

Investmentfonds

Japanische Aktien trotzen der Corona-Krise

Der japanische Aktienmarkt zeigt sich trotz Coronakrise erstaunlich robust. Dan Carter und Mitesh Patel, Fondsmanager für japanische Aktien bei Jupiter Asset Management, mt ihren Einschätzungen.

mehr ...

Berater

Zahlungsnot durch Corona: So sparen Versicherte jetzt Kosten

Die Corona-Krise versetzt viele Menschen in Zahlungsprobleme. Einige Versicherer reagieren mit Kulanzregeln und Sonderlösungen. Die besten Tipps: So sparen Versicherte jetzt Kosten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Deutsches Solar-Unternehmen Hep kauft US-Projektentwickler

Der Entwickler von Solarparks und Fondsanbieter Hep aus Güglingen kauft den US-amerikanischen Projektentwickler Peak Clean Ernergie mit einer Projektpipeline von mehr als 4.000 Megawatt – inklusive 400 Megawatt Projekte nahe Baureife. Zugriff darauf hat zunächst ein aktueller Hep-Spezialfonds.

mehr ...

Recht

Sozialverband VdK fordert kurzzeitige Vermögensabgabe

Die Bundesregierung hat ein erstes Hilfspaket verabschiedet. Es soll die Folgen der Corona-Krise für die Bevölkerung, den Arbeitsmarkt und die Wirtschaft auffangen. Nach Einschätzung des Sozialverbands VdK wird es nicht ohne weitere Hilfen gehen. Vor allem Beschäftigte, Familien und Menschen mit Behinderung brauchen mehr Unterstützung.

mehr ...