Saxo Bank eröffnet Büro in Moskau

Die dänische Saxo Bank hat eine Moskauer Niederlassung eingerichtet, um zukünftig von einer zunehmenden Nachfrage russischer Anleger profitieren zu können.

russlandAnleger sollen über die Handelsplattform der Saxo Bank Zugang zu einer breiten Palette von Börsen und Anlageinstrumenten erhalten. Der Bereich Saxo Asset Management etwa richtet sich an vermögende Anleger und institutionelle Kunden.

Laut Igor Dombrovan, Leiter des Moskauer Büros und neu ernannter COO der Saxo Bank, hat die Zahl vermögender Privatpersonen ebenso zugenommen wie deren Bereitschaft, für eine höhere Rendite auch mehr Risiko einzugehen: „Mit dem neuen Büro in Moskau haben wir besseren Zugang zu unseren Kunden in Russland. Der russische Retail-Investment-Markt hat in den letzten Jahren solide Zuwachsraten verzeichnet und sich damit so aktiv entwickelt wie kaum ein anderer Sektor der russischen Wirtschaft.“ Zu verdanken sei dies gesamtwirtschaftlichem Wachstum, steigendem Konsum und dem zunehmend besser organisierten Kapitalmarkt Russlands.

Russland ganz oben auf der Prioritätenliste

„Ein Büro in Moskau stand schon immer ganz oben auf unserer Prioritätenliste, denn es ist ein wichtiger Schritt zur Unterstützung unserer europäischen Expansions- und Wachstumsstrategie. Russland ist seit vielen Jahren ein attraktiver Markt für uns – vor allem wegen der fortgeschrittenen russischen Anleger“, sagen Kim Fournais und Lars Seier Christensen, Gründer und CEOs der Saxo Bank. (mr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.