- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Zertifikate: Geringer Umsatz im Juni

Die Börsenumsätze von Zertifikaten und Hebelprodukten sind im Juni um 27,7 Prozent auf 4,04 Milliarden Euro gesunken, wie die Statistik des Deutschen Derivate Verbands (DDV) zeigt. Allerdings hatte der Monat auch deutlich weniger Handelstage als der Vormonat.

Aufgrund einer Reihe von Feiertagen im Juni bezeichnet der DDV auch den Rückgang der Transaktionen um 22,9 Prozent auf 443.004 als “erwartungsgemäß”. Das Volumen der Kundenorders reduzierte sich um 6,1 Prozent auf 9.128 Euro.

Das Handelsvolumen bei den Anlagezertifikaten sank um 27,6 Prozent auf 2,13 Milliarden Euro. Die Zahl der ausgeführten Kundenorders lag bei 92.677 nach 121.038 im Mai. Die durchschnittliche Kundenorder hatte ein Volumen von 22.971 und lag damit um 5,5 Prozent unter dem Wert des Vormonats.

Bei den Hebelprodukten belief sich der Umsatzrückgang auf 27,7 Prozent. Die Umsätze an den Börsen in Stuttgart und in Frankfurt erreichten 1,91 Milliarden Euro. Dabei ging die Zahl der Transaktionen um 22,8 Prozent auf 350.327 zurück. Die durchschnittliche Ordergröße betrug 5.466. (hb)

Foto: Shutterstock