Anzeige
7. April 2012, 09:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Blackrock mit Long-Short-Fondsduo

Die US-Fondsgesellschaft Blackrock bietet zwei neue Long-Short-Fonds an. Mit dem BSF Asia Extension Fund (LU0678985598) und dem BSF Emerging Markets Extension Fund (LU0678983387) sollen Anleger sowohl von steigenden als auch von fallenden Börsenkursen profitieren können.

BlackrockBeide Fonds sind Ucits-konform und werden gemeinsam von Jeff Shen und Jan Bratteberg gemanagt. Die beiden suchen mit quantitativen Methoden fehlbewertete Aktien.

Das Team versucht, diese Fehlbewertungen von einzelnen Aktien mittels synthetischer Long- und Short-Positionen zu nutzen und gleichzeitig die daraus entstehenden Zusatzrisiken zu kontrollieren.

Der BSF Emerging Markets Extension Fund  tätigt mindestens 70 Prozent seiner Anlagen in Firmen, die in Schwellenmärkten ansässig sind oder einen vorwiegenden Teil ihrer Geschäftstätigkeit dort ausüben. Der BSF Asia Extension Fund zielt hingegen darauf ab, mindestens 70 Prozent seiner Mittel in Asien (ohne Japan) anzulegen.

Das Besondere an den Fonds ist, dass die beiden Fondsmanger sowohl aus einer positiven als auch einer negativen Einschätzung zu einer Aktie Rendite erzielen können. Short-Positionen ermöglichen es, größere Positionen auf der Long-Seite zu finanzieren und so Aktien stärker zu berücksichtigen, die eine positive Entwicklung erwarten lassen. Auf diese Weise kann maximal ein Long-Exposure von 150 Prozent und ein Short-Exposure von 50 Prozent aufgebaut werden. Das Netto-Exposure des Portfolios soll dennoch konstant 100 Prozent betragen.

“Ausgelöst durch die extreme Volatilität der Märkte in den vergangenen Jahren, befassen sich Anleger immer stärker mit alternativen Anlagen, um ihre Kerninvestitionen zu diversifizieren”,  meint Alex Hoctor-Duncan, Leiter des Retailgeschäfts von Blackrock für Europa, den Nahen Osten und Afrika.

Die Fonds kosten neben maximal fünf Prozent Ausgabeaufschlag jeweils 1,5 Prozent Verwaltungsgebühr jährlich. Hinzu kommt eine 20-prozentige Performenance Fee auf den Teil der Rendite, der die jeweilige Benchmark übersteigt. (mr)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselungsstandard

SicherheitsforscheSicherheitsforscher der Katholischen Universität Löwen haben eine gravierende Sicherheitslücke in dem Verschlüsselungsprotokoll WPA2 entdeckt, mit dem WLAN-Netze abgesichert werden. Ob die Lücke nur unter Laborbedingungen auftritt oder auch von Cyberkriminellen ausgenutzt werden kann, ist noch unklar.

mehr ...

Immobilien

Grundstücksrecht: Kostenfallen beim Immobilienkauf

Um im hart umkämpften Immobilienmarkt Deutschlands den Traum von den eigenen vier Wänden realisieren zu können, ignorieren Suchende immer häufiger Gefahren und Risiken. Das kann jedoch schwere Folgen auf finanzieller Ebene haben.

mehr ...

Investmentfonds

Warum der Einsteig in japanische Aktien lohnt

Japan ist noch immer bekannt für eine schwache Wirtschaft und eine niedrige Inflationsrate. Doch es gibt mehrere Gründe dafür, in den japanischen Markt einzusteigen. Investoren sollten nicht darauf warten, dass sich die Binnenkonjunktur stärkt, bevor sie investieren.

mehr ...

Berater

Mit Megatrends überzeugen

Anleger, die langfristig investieren, benötigen ein weit in die Zukunft reichendes Vertrauen in ihre Vermögensanlage.Themeninvestments, die auf stabile Megatrends setzen, können nicht nur durch ein langfristiges überdurchschnittliches Renditepotenzial überzeugen. Sie bieten Anlegern auch eine emotional nachvollziehbare Perspektive.

mehr ...

Sachwertanlagen

HTB-Zweitmarktfonds knacken Marke von 100 Millionen Euro

Die HTB Gruppe aus Bremen hat für ihre Serie von Immobilien-Zweitmarktfonds bislang insgesamt 100 Millionen Euro Eigenkapital eingeworben. Auch die Platzierung des aktuellen Fonds läuft gut.

mehr ...

Recht

LV-Standmitteilungen: Klare Standards müssen her

Die aktuelle Gesetzesnovelle zu den Standmitteilungen ist ein wichtiger Schritt in Richtung Transparenz und Vollständigkeit. Doch eine Garantie für bessere Verständlichkeit ist sie nicht.

Gastbeitrag von Henning Kühl, Policen Direkt

mehr ...