Dossier: Zeitenwende – Fondsreport 2012

„Die Angst vor Altersarmut ist in der Mitte der Gesellschaft angekommen und treibt alle Bevölkerungsschichten um. Die Orientierung bei der Geldanlage und Altersvorsorge geht den Deutschen angesichts von Finanzmarkt- und Staatsschuldenkrise zunehmend abhanden”, so Richter: „Es sind gerade die Leistungsfähigen in der Gesellschaft, die dem etablierten Generationenvertrag den Rücken kehren würden, wenn sie die Wahl hätten.”

Rund 81 Prozent der Bundesbürger sind überzeugt, die Spekulationen der Investmentbanken hätten zur heutigen Situation geführt. Fast ebenso viele Befragte (80 Prozent) geben auch der maßlosen Schuldenpolitik vieler Staaten die Schuld an der heutigen Krisensituation.

Wie geht es 2012 weiter?

Die Staatsschuldenkrise wird auch weiterhin die Stimmung an den Kapitalmärkten bestimmen und viele Experten gehen davon aus, dass es auf absehbare Zeit nicht mehr zu einem lang anhaltenden Aufwärtstrend kommen wird, wie es noch vor der Jahrtausendwende der Fall war.

Titus C. Schlösser, Porfolio Concept
Titus C. Schlösser, Porfolio Concept

Umso wichtiger erscheinen Strategien, die Risiken senken, indem sie diversifiziert anlegen. Titus C. Schlösser vom Vermögensverwalter Portfolio Concept etwa empfiehlt angesichts zunehmender Korrelation an den Kapitalmärkten, auf eine systematische Devisenhandelsstrategie zu setzen.

Umso wichtiger ist es, sich möglichst früh um adäquate Anlagen zu kümmern, aber auch einen entsprechend langen Atem zu besitzen und eben nicht bei jedem Downturn der Märkte den Verkaufsknopf zu drücken. Seriöse Vorhersagen, welche Märkte sich in diesem Jahr besonders gut entwickeln, sind kaum zu treffen und viele Marktexperten scheuen entsprechende Aussagen.

Dennoch lassen sich zumindest drei Aspekte mit Sicherheit feststellen. Die Wachstumsstory bei vielen Emerging Markets dürfte weitergehen und Investments in ausgewählten Märkten attraktiv bleiben. Darüber hinaus könnten die neuen Eingenkapitalrichtlinien der Banken dazu führen, dass Kredite an Unternehmen nicht mehr so üppig fließen und diese gezwungen sind, frisches Geld über den Kapitalmarkt zu erhalten.

Davon sollten insbesondere Fonds profitieren, die in Corporate Bonds und High Yield Bonds investieren. Last but not least wird 2012 sicherlich eine Rückkehr zum Value Investing erleben, wobei auch entsprechende Dividendenstrategien von vielen Anlegern berücksichtigt werden dürften.

Weitere Nachrichten und Hintergründe zum Geschehen an den Kapitalmärkten und den Erfolgschancen im Investmentfondsuniversum 2012 finden Sie auf Cash.Online unter anderem in folgenden aktuellen Beiträgen:


 

Aussichtsreiche Anlagestrategien 2012

Dividenden: Lockstoff für Aktionäre

Hochprozentiges: Schnäppchen bei High Yields

EM-Unternehmensanleihen gehören zu den Favoriten der Vermögensverwalter

Standpunkte zu Politik und Reformagenda im Finanzbereich

Schroders-Geschäftsführer Achim Küssner zu MiFID II: „Wie man das Kind mit dem Bade ausschüttet.“

BVI gegen Börsensteuer auf Investmentfonds

Die Halver-Kolumne: Schlacht um die Eurozone!


Fondskonzepte, die Anleger vor stark schwankenden Kapitalmärkten schützen sollen

Vola-ETF von J.P. Morgan und Source

Axa: Neue Fondstranche soll Kursverluste dämpfen

„Keine schnelle Beruhigung“ – UBS-Stratege Lecher im Interview


Neue Produkte, mit denen Anleger langfristig am Aufstieg der aufstrebenden Volkswirtschaften wie China, Brasilien und Co. teilhaben können

UBS sucht Small Caps in Schwellenländern

Berenberg und UI starten Fonds mit Renminbi-Unternehmensanleihen

1 2 3Startseite
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.