- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

Emerging Markets: HSBC setzt auf Luxus in China

HSBC Global Asset Management legt den HSBC GIF China Consumer Opportunities Fonds (LU0708054993) auf. Anleger sollen damit an Chinas wachsender Konsumkraft teilhaben können.

Außerdem soll der Fonds insbesondere von der Nachfrage nach hochwertigen Marken profitieren. Der Aktienfonds investiert dazu in mittelständische und große Unternehmen aus dem Konsumgüterbereich, die von den Veränderungen im Verbraucherverhalten in China profitieren.

Fondsmanagerin ist Ann Hall. Die Zahl der Einzeltitel im Portfolio liegt zwischen 40 und 60. Die internationalen sowie in China ansässigen Markenhersteller ihres anlageuniversums stammen aus folgenden Sektoren: Automobile, Elektronik, Sport und Bekleidung, Mode und Kosmetik, Essen und Getränke, Kaufhäuser sowie Schmuck und Uhren.

Die Länderallokation des HSBC-Fonds sieht neben China andere Schwellen-, aber auch Industrieländer wie Frankreich, USA oder Deutschland vor. „Wir gehen davon aus, dass die Aktienkurse aufgrund der hohen Nachfrage aus China teilweise sogar stärker steigen werden als die Preise der Produkte selbst“, erklärt Fondsmanagerin Hall. Und weiter: “So verteuerte sich zum Beispiel die bekannte Birkin Bag von Hermès in den vergangen fünf Jahren um rund 36 Prozent. Der Aktienkurs des französischen Luxus-Modeunternehmens stieg im gleichen Zeitraum jedoch um knapp 178 Prozent.”

Auch die gestiegene Reiselust der Chinesen führe dazu, dass sie auch im Ausland Luxusgüter erwerben, erklärt die Fondsmanagerin: “Chinesen stellen beispielsweise bereits die kaufkräftigste Kundengruppe bei Louis Vuitton dar.”

Anleger zahlen für die Verwaltung 1,9 Prozent jährlich. (mr)

Foto: Shutterstock