Fernöstlicher Rentenfonds von APM

Die in Wien ansässige Absolute Portfolio Management (APM) startet zusammen mit dem Asset Manager Lion Global Investors (LGI), Singapur, den Rentenfonds APM Asian Quality Bond Fund (LI0141834445). Ins Portfolio sollen nur asiatische Qualitätsanleihen.

Buddha Thai onlineLGI hat sich auf Investments in asiatische Anleihen spezialisiert. Die Zielrendite des neuen Fonds liegt bei vier bis fünf Prozent: „Im Gegensatz zu dem mit strukturellen Problemen belasteten europäischen Markt, haben auf US-Dollar oder Euro lautende asiatische Anleihen mit herausragenden Bonitäten noch attraktive Renditen.“

LGI verwaltet derzeit knapp 22 Milliarden US-Dollar an Assets und gehört zur Overseas-Chinese Banking Corporation.

Asia-Anleihen auf dem Vormarsch

In einem Umfeld langfristig steigender Währungen und sich weiter verbessernden Bonitäten sei davon auszugehen, dass asiatische Anleihen bester Adressen in einem Rentenportfolio stark an Gewicht gewinnen werden, meint APM-Geschäftsführer Ludwig-Drayß: „Asiatische Qualitäts-Anleihen haben sich zu einer sehr schnell wachsenden Anlageklassen entwickelt und bieten breit diversifizierte Anlagemöglichkeiten.“

Fondsmanagerin Veronica Ng erklärt:„ Ziel ist es, eine Rendite von jährlich vier Prozent über einen Zeitraum von drei bis fünf Jahren zu erreichen.“ In das breit diversifizierte Portfolio sollen asiatische Unternehmens- und Staatsanleihen. Neben Anleihen in Hartwährung werden auch Titel in lokaler Währung beigemischt. Japan und Russland gehören dem Anlageuniversum nicht an.

Die Bonität muss überwiegend bei mindestens A- liegen. Ng kann aber bis zu 30 Prozent Titel mit BBB-Rating kaufen.

Bis zu fünf Prozent kostet der Ausgabeaufschlag. Die Managementgebühr beträgt 1,25 Prozent pro Jahr. (mr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.