Artus Direct Invest mit neuem Namen und neuer Kapitalstruktur

Die Düsseldorfer Vermögensverwaltungsgesellschaft Artus Direct Invest ordnet ihre Gesellschafterstruktur neu. Zugleich will sie sich umbenennen in Artus Asset Management AG.

Klaus Hinkel, Artus
Klaus Hinkel, Artus: „Damit erhöhen wir unseren Gestaltungsspielraum und können zudem flexibler am Markt agieren.“
Das Düsseldorfer Unternehmen Artus Direct Invest will sich künftig unter dem neuen Namen Artus Asset Management noch stärker als familiengeführter Verwalter privater Vermögen und als Fondsmanager positionieren.

Die Familiengesellschaft Hinkel & Cie. GmbH, die bislang 28 Prozent am Artus-Grundkapital von 1.100.000 Euro hielt, soll von Mitinvestoren 55 Prozent übernehmen und würde dann über 83 Prozent des Grundkapitals verfügen. Die restlichen 17 Prozent werden nach Unternehmensangaben von weiteren langjährig freundschaftlich verbundenen Wegbegleitern gehalten.

„Damit erhöhen wir unseren Gestaltungsspielraum und können zudem flexibler am Markt agieren, um neue Partner und Kunden zu gewinnen“, begründet der Vorstand der Artus und geschäftsführender Gesellschafter der Hinkel & Cie., Klaus Hinkel, diesen Schritt; „Es war der Wunsch des gesamten Artus-Teams“. Bereits im Juni markierte der Umzug in neue Räume innerhalb der Düsseldorfer Kö-Galerie die räumliche Trennung von den bisherigen Mitinvestoren.

Zustimmung der BaFin steht noch aus

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) muss der Transaktion noch zustimmen; zudem wird sich die Hauptversammlung der Artus am 6. September 2013 mit der Namensänderung befassen.

Die Aktionäre werden auch über die Ersatzwahl eines bisherigen Aufsichtsratsmitglieds abstimmen. Neu zur Wahl wird sich der Wirtschaftsprüfer, Klaus Möllerfriedrich, stellen. Möllerfriedrich ist unter anderem Gründer und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Gesco AG, einer renommierten Beteiligungsgesellschaft, die in gut positionierte Unternehmen des industriellen Mittelstandes investiert.

Die Artus, die künftig mehrheitlich von der Familiengesellschaft Hinkel & Cie. GmbH gehalten wird, wurde 2000 von Klaus Hinkel gegründet. Neben dem Bankkaufmann halten sein Bruder, Hans Hinkel, sowie ihr Neffe, Markus Plank, je ein Drittel der GmbH-Anteile. „Wir sehen uns den Werten eines inhabergeführten Unternehmens im Denken und Handeln zu hohen Standards verpflichtet“, sagt Hinkel. (fm)

Foto: Artus

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.