Vola-Fonds von Axa IM

Die französische Fondsgesellschaft Axa Investment Managers (Axa IM) bringt den „Axa WF Equity Volatility“ (LU0880133524) auf den deutschen Markt. Anleger sollen mit dem Fonds von schwankenden Aktienmärkten profiteren können.

 

Die Anlageidee: Die Aktienmarktvolatilität ist üblicherweise negativ mit der Wertentwicklung traditioneller Assetklassen wie Aktien korreliert und bietet laut Axa IM deshalb gleich zwei Vorteile: Diversifikation und Schutz vor Extremrisiken. Das Ziel des Axa WF Equity Volatility ist, von einer stark steigenden Aktienmarktvolatilität zu möglichst niedrigen Kosten zu profitieren.

Derivate zur Diversifikation

Fondsmanager Laurent Ramsamy erklärt: „Dazu geht der Fonds mit Hilfe von Derivaten eine Long-Position in der erwarteten impliziten Volatilität des S&P 500 und/oder des Euro Stoxx 50 ein. Um die laufenden Kosten der Derivatepositionen, Cost of Carry, möglichst niedrig zu halten, kann das Portfoliomanagement mittels Index-Futures auch taktische Short-Positionen in der kurzfristigen erwarteten Volatilität eingehen. Wenn man die Volatilität aktiv managt, ist sie nicht nur ein Risikomaß, sondern eine attraktive Diversifikations- und Performancequelle, insbesondere für Anleger, die in risikoreichere Assetklassen investiert sind. Die Herausforderung besteht aber darin, möglichst kostengünstig zu investieren.“

Seine Strategie sei so strukturiert, dass sie rechtzeitig Schutz bietet und hohe Gewinne verspricht, wenn die Aktienmärkte einbrechen, so Ramsamy.

Laurent Seyer, Global Head of Multi Asset Client Solutions, sagt: „Da die kurzfristige Volatilität zurzeit so niedrig ist wie selten zuvor, glauben wir, dass jetzt ein günstiger Zeitpunkt für die Auflegung des Fonds ist.“

Der Fonds wird  institutionellen Investoren angeboten. Es handelt es sich laut Axa IM um eine kostengünstige Diversifikation und einen Schutz vor Extremrisiken. Die jährlichen Kosten haben die Franzosen nicht bekannt gegeben. (mr)

Foto: Shutterstock

 

 

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.