Anzeige
Anzeige
19. September 2013, 11:26
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Rothschild: US-Ölmarkt im Wandel

Die gesteigerte Produktion von Schiefergas und -öl hat in den vergangenen Jahren  zu einem nachhaltigen Wandel der Energieversorgung in den USA geführt. So lautet die Analyse der in Paris ansässigen Fondsgesellschaft Edmond de Rothschild Asset Management.

 

Edmond de RothschildChief Investment Officer Philippe Uzan hat den Wandel des Energiemodells in den USA untersucht: “Selbst vorsichtige Schätzungen der potenziellen Öl- und Gasproduktion weisen darauf hin, dass der Wandel der Energielandschaft in den USA als nachhaltig zu betrachten ist und zahlreiche positive Folgen nach sich ziehen wird. Dies hat das Land in eine einzigartige Position gebracht. Die USA werden zwar auch weiterhin Nettoenergieimporteur bleiben, allerdings ihre Abhängigkeit deutlich verringern. Und damit sind sie bereits in einer beneidenswerten Lage. ”

“USA werden wieder wettbewerbsfähig

Diese hat aus Sicht Uzans nicht nur positive Auswirkungen auf die Zahlungsbilanz, sondern auch auf die unternehmerische Wettbewerbsfähigkeit des Landes: “Die wachsende Bedeutung von Gas im Rahmen des US-Energiekonsums wird in einem relativen Abbau etwaiger zukünftiger Ölpreisspannungen resultieren. Die jüngsten Trends haben die USA in eine einzigartige Position gebracht. Das Land ist weniger abhängig, hat einen nachhaltigen Zugang zu kostengünstigerer Energie und ist im Vergleich zu Ländern mit einer weniger günstigen Ausgangslage wettbewerbsfähiger geworden.”

Und weiter: “Dies ist eine eindeutig positive Entwicklung für die Zahlungsbilanz des Landes sowie für die unternehmerische Wettbewerbsfähigkeit, allerdings sind die tatsächlichen Folgen rein bilanzbezogen nicht messbar. Sie sind eher an den Schnittstellen allgemeiner Erwägungen auszumachen wie etwa in Form einer geringeren Abhängigkeit von anderen Ländern und im Hinblick auf subjektive Aspekte wie dem Vertrauen der Verbraucher und Unternehmen, doch sie sind deshalb nicht weniger bedeutsam. Zudem können sie der aktuellen Expansion der US-Wirtschaft nur zuträglich sein.” (mr)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...