- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

AIFM-Erlaubnis für La Francaise

Die La Française Gruppe hat die Genehmigung für den “AIFM”-Status sämtlicher ihrer Verwaltungsgesellschaften erhalten. Dieser Status erlaubt es der La Française Gruppe auf die wachsenden Anforderungen europäischer Investoren in Bezug auf Transparenz, Sicherheit und Risikokontrolle einzugehen.

Aufbauend auf der Erfahrung in der weltweiten Registrierung von Ucits-Fonds hat die La Française Gruppe nun ihren AIFM-Status erlangt. Sie hat damit die Voraussetzungen geschaffen ihre Dienstleistungen auszuweiten und auf der europäischen Ebene in allen Kompetenzbereichen ihre Expertise weiterzuentwickeln.

Erlaubnis für länderübergreifende Dienstleistungen

Die nachfolgenden zur Gruppe angehörenden Verwaltungsgesellschaften haben die Genehmigung erhalten: La Française AM International (LFI), La Française Investment Solutions LFIS, La Française REM, La Française des Placements, La Française Inflection Point, New Alpha AM.

Als Alternative Investment Fund (AIF) Manager werden die Gesellschaften befähigt sein, AIFs in einem EU-Mitgliedsstaat außerhalb ihres Domizils (Management Passport) zu verwalten und verwaltete AIFs an professionelle Investoren in einem anderen EU Mitgliedsstaat (Marketing Passport) zu vertreiben, heißt es bei der Unternehmensgruppe.

Internationale Ziele

“Diese Maßnahme ist Teil der Fortsetzung unserer internationalen Ziele. Wir werden nun in der Lage sein, sowohl UCITS- als auch AIFM-Fonds, die entweder durch Einheiten innerhalb der Gruppe oder durch verbundene Unternehmen verwaltet werden, allen europäischen Investoren anzubieten”, sagt Patrick Rivière, CEO von La Française.

Foto: Shutterstock