Anzeige
13. Januar 2014, 11:25
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Axa IM prognostiziert harte Zeiten am Anleihemarkt

Anleihe-Investoren steht ein herausforderndes Jahr bevor. Davon geht Chris Iggo, CIO Fixed Income bei der französischen Fondsgesellschaft Axa Investment Managers (Axa IM), aus.

Axa IM

Chris Iggo, Axa IM

„Selbst in einem optimistischen Szenario ist es unwahrscheinlich, dass die Performance von Anleihen so gut ausfallen wird wie in den vergangenen zwei Jahren“, sagt der Chefinvestor. Für mehr als eine Dekade habe in jedem Jahr mindestens ein Subsektor des Fixed-Income-Bereichs eine Gesamtrendite von mindestens zehn Prozent gebracht. In vier der vergangenen fünf Jahre waren laut Iggo High-Yield-Anleihen dieser erfolgreiche Subsektor.

Auch High-Yield-Titel 2014 schwächer als im Vorjahr

Iggo ist jedoch wenig optimistisch für eine Fortsetzung: „Wenn dies geschähe, wären die Kreditmärkte genauso teuer wie im Jahr 2007. Und wir wissen alle, was damals geschah. Es ist wahrscheinlich, dass Staatsanleihen in diesem Jahr eine negative Performance erzielen werden, während Investmentgrade-Unternehmensanleihen nahe an der Nulllinie liegen dürften.”

High-Yield-Anleihen erzielen im aktuellen Basisszenario der Fondsgesellschaft eine etwas niedrigere Gesamtperformance als 2013: „Um wieder zehn Prozent zu erzielen, müsste die Rendite des Index Bank of America/Merrill Lynch European High Yield unter drei Prozent fallen. Nimmt man an, dass die Renditen von Staatsanleihen ungefähr gleich bleiben, bestünde demnach nur noch ein Spread von 200 Basispunkten.“, so der Experte.

Aussichtsreiche Staatsanleihen aus Schwellenländern

Chancen bieten demnach noch Staatsanleihen aus Schwellenländern, die sich im vergangenen Jahr schlecht entwickelt hatten. In Hartwährung denominierte Emerging-Markets-Anleihen litten unter Mittelabflüssen, höheren Renditen von US-Staatsanleihen und einer Ausweitung der Spreads, während die Stärke des US-Dollar die Performance von Anleihen in lokaler Währung beeinträchtigte.

Iggo: “Da der Spread von Staatsanleihen aus Schwellenländern gegenüber US-Staatsanleihen nun allerdings bei 300 Basispunkten liegt und eine repräsentative Anleihe eine Rendite von 5,25 Prozent bringt, sind die Bewertungen nun für recht attraktiv. Wenn die US-Wirtschaft weiter im gegenwärtigen Tempo wächst und signifikante Enttäuschungen aus China ausbleiben, besteht eine gute Chance, dass die Performance der Schwellenländer-Anleihen zu ihrem Mittelwert zurückkehrt.“

Lang laufende Staatsanleihen als Absicherung

Als weitere Outperformer kommen für den Axa-IM-CIO unter bestimmten Umständen zudem lang laufende Staatsanleihen infrage. Diese könnten als Absicherung ins Depot: „Wenn Anleiheinvestoren eine Performance von zehn Prozent irgendwo in diesem Bereich erzielen können, dürfte das im Rahmen eines Bärenmarktes für Aktien und High-Yield-Anleihen geschehen.” (mr)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Die Hitliste der Autoknacker: Alle 30 Minuten ein Auto

Autodiebe haben im vergangenen Jahr rechnerisch etwa alle 30 Minuten einen kaskoversicherten Pkw gestohlen. Nach dem neuen Kfz-Diebstahlreport des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) kamen im Laufe des Jahres 2017 insgesamt 17.493 Pkw ihren rechtmäßigen Besitzern abhanden.

 

mehr ...

Immobilien

Immobilienverband: Mieten in kleineren Städten ziehen kräftig an

Nach Einschätzung des Immobilienverbands IVD ziehen auch die Mieten in kleineren Städten deutlich an. Dort kostet Wohnen zwar noch deutlich weniger – jedoch steigen die Mieten auch dort aktuell rasant an.

mehr ...

Investmentfonds

Italien sieht kein Risiko durch höhere Schulden

Italiens Finanzminister Giovanni Tria verteidigt den italienischen Haushaltsplan für der EU-Kommission. Tria ist bewusst, dass die Pläne den Stabilitätskriterien widersprechen, ändern wolle er sie deshalb trotzdem nicht. Seine Entscheidung begründet er heute in Brüssel.

mehr ...

Berater

Bankenverband: Stresstest hat Stärken und Schwächen

Der Bankenverband BdB dämpft die Erwartungen an den diesjährigen Banken-Krisentest der europäischen Aufseher. So seien Stresstests keine Wunderwaffe, wie der BdB am Montag in Frankfurt erklärte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kein Prospekt: BaFin untersagt Holz-Investment

Die Finanzaufsicht BaFin hat das öffentliche Angebot der Vermögensanlage mit der Bezeichnung „Teakinvestment“ über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Teakbäumen in Costa Rica und Ecuador in Deutschland untersagt.

mehr ...

Recht

Einmal Teilzeit und zurück? So funktioniert die Brückenteilzeit

Der Bundestag hat das neue Gesetz zum Rückkehrrecht von Teil- in Vollzeit verabschiedet. Arbeitnehmer in Unternehmen ab 45 Angestellten können ab 2019 die so genannte Brückenteilzeit wählen. Arbeitsrechtsexperten der Arag haben das Gesetz unter die Lupe genommen.

mehr ...