13. Januar 2014, 11:25
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Axa IM prognostiziert harte Zeiten am Anleihemarkt

Anleihe-Investoren steht ein herausforderndes Jahr bevor. Davon geht Chris Iggo, CIO Fixed Income bei der französischen Fondsgesellschaft Axa Investment Managers (Axa IM), aus.

Axa IM

Chris Iggo, Axa IM

„Selbst in einem optimistischen Szenario ist es unwahrscheinlich, dass die Performance von Anleihen so gut ausfallen wird wie in den vergangenen zwei Jahren“, sagt der Chefinvestor. Für mehr als eine Dekade habe in jedem Jahr mindestens ein Subsektor des Fixed-Income-Bereichs eine Gesamtrendite von mindestens zehn Prozent gebracht. In vier der vergangenen fünf Jahre waren laut Iggo High-Yield-Anleihen dieser erfolgreiche Subsektor.

Auch High-Yield-Titel 2014 schwächer als im Vorjahr

Iggo ist jedoch wenig optimistisch für eine Fortsetzung: „Wenn dies geschähe, wären die Kreditmärkte genauso teuer wie im Jahr 2007. Und wir wissen alle, was damals geschah. Es ist wahrscheinlich, dass Staatsanleihen in diesem Jahr eine negative Performance erzielen werden, während Investmentgrade-Unternehmensanleihen nahe an der Nulllinie liegen dürften.”

High-Yield-Anleihen erzielen im aktuellen Basisszenario der Fondsgesellschaft eine etwas niedrigere Gesamtperformance als 2013: „Um wieder zehn Prozent zu erzielen, müsste die Rendite des Index Bank of America/Merrill Lynch European High Yield unter drei Prozent fallen. Nimmt man an, dass die Renditen von Staatsanleihen ungefähr gleich bleiben, bestünde demnach nur noch ein Spread von 200 Basispunkten.“, so der Experte.

Aussichtsreiche Staatsanleihen aus Schwellenländern

Chancen bieten demnach noch Staatsanleihen aus Schwellenländern, die sich im vergangenen Jahr schlecht entwickelt hatten. In Hartwährung denominierte Emerging-Markets-Anleihen litten unter Mittelabflüssen, höheren Renditen von US-Staatsanleihen und einer Ausweitung der Spreads, während die Stärke des US-Dollar die Performance von Anleihen in lokaler Währung beeinträchtigte.

Iggo: “Da der Spread von Staatsanleihen aus Schwellenländern gegenüber US-Staatsanleihen nun allerdings bei 300 Basispunkten liegt und eine repräsentative Anleihe eine Rendite von 5,25 Prozent bringt, sind die Bewertungen nun für recht attraktiv. Wenn die US-Wirtschaft weiter im gegenwärtigen Tempo wächst und signifikante Enttäuschungen aus China ausbleiben, besteht eine gute Chance, dass die Performance der Schwellenländer-Anleihen zu ihrem Mittelwert zurückkehrt.“

Lang laufende Staatsanleihen als Absicherung

Als weitere Outperformer kommen für den Axa-IM-CIO unter bestimmten Umständen zudem lang laufende Staatsanleihen infrage. Diese könnten als Absicherung ins Depot: „Wenn Anleiheinvestoren eine Performance von zehn Prozent irgendwo in diesem Bereich erzielen können, dürfte das im Rahmen eines Bärenmarktes für Aktien und High-Yield-Anleihen geschehen.” (mr)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Streit um die Grundrente geht in die nächste Runde

Im Streit um die Grundrente unterstützt Thüringens CDU-Vorsitzender Mike Mohring einen Vorschlag von Christdemokraten für eine nur teilweise Bedürftigkeitsprüfung.

mehr ...

Immobilien

Vorsicht beim Kauf zwangsversteigerter Häuser

Im angespannten Immobilienmarkt bieten Zwangsversteigerungen die Möglichkeit, ein Haus unterhalb des Marktwertes zu erwerben. Die besonderen rechtlichen Rahmenbedingungen bergen jedoch erhebliche Risiken.

mehr ...

Investmentfonds

E-Autos: Neue Hürden verhindern Verbreitung

Die Deutschen sind in Sachen Elektromobilität sehr optimistisch. Warum es nach wie vor ein Nischenthema ist, hängt an vielen Detailfragen. Die oft noch geringe Reichweite ist nur ein Aspekt. Woran es besonders hakt, ist bislang kaum in der öffentlichen Diskussion kaum aufgetaucht.

mehr ...

Berater

Gehalt: So viel verdient Deutschland

Mit welchem Beruf zählen Fach- und Führungskräfte in Deutschland zu den Top-Verdienern und wie groß sind die regionalen Unterschiede beim Lohnniveau? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der Step Stone Gehaltsreport 2019 mit einem Überblick über die durchschnittlichen Bruttojahresgehälter.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lars Schnidrig rückt zum CEO von Corestate auf

Der Aufsichtsrat der Corestate Capital Holding S.A., zu der unter anderem der Asset Manager Hannover Leasing gehört, hat Lars Schnidrig für vier Jahre zum neuen Chief Executive Officer (CEO) und Vorsitzenden des Vorstands berufen. Er hat ein ambitioniertes Ziel.

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

BFH kippt den Bauherrenerlass

Der Bundesfinanzhof (BFH) hat eine uralte steuerliche Restriktion für geschlossene Fonds kassiert. Darauf weist die Beratungsgesellschaft Baker Tilly jetzt hin. Es gibt Vorteile für die heutigen Fonds, aber auch eine Fußangel.

mehr ...