Ifo-Geschäftsklimaindex legt erneut zu

In der deutschen Wirtschaft macht sich Zuversicht breit. Der Ifo-Geschäftsklimaindex für die gewerbliche Wirtschaft Deutschlands ist im Dezember auf 105,5 Punkte gestiegen, von 104,7 im Vormonat.

Die positiven Einschätzungen zur aktuellen Geschäftslage sind laut Ifo Institut unverändert geblieben. Der Ausblick auf die kommenden Monate hat sich weiter aufgehellt. Als Gründe nennen die Wissenschaftler die fallenden Ölpreise und den sinkenden Eurokurs.

Export macht Hoffnung

Im Verarbeitenden Gewerbe hat sich das Geschäftsklima erneut verbessert. Die Bewertung der guten Geschäftslage wurde leicht zurückgenommen, die Erwartungen für das kommende halbe Jahr drehten nach drei Monaten wieder ins Positive. Eine stützende Kraft bleibe der Export, heißt es.

Im Großhandel ist der Geschäftsklimaindikator bereits das dritte Mal in Folge gestiegen. Dies ist laut Ifo Institut insbesondere auf deutlich optimistischere Erwartungen zurückzuführen, während die aktuelle Geschäftslage von den Großhändlern weniger gut beurteilt wurde.

Im Einzelhandel trübte sich das Geschäftsklima hingegen ein. Die Einzelhändler waren mit ihrer aktuellen Lage zufriedener, allerdings blicken sie merklich pessimistisch auf die kommenden Monate.

Auch im Bauhauptgewerbe hat sich das Geschäftsklima leicht verschlechtert, bleibt jedoch weiterhin auf einem sehr hohen Niveau. (mr)

Foto: Shutterstock

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.