Anzeige
27. Mai 2014, 09:25
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Chancen in Indien

Der klare Wahlausgang in Indien eröffnet nach Einschätzung der Fondsgesellschaft Invesco neue Chancen für Unternehmen und Anleger.

 

Indien

Taj Mahal, Indien

Die Invesco-Experten sind zuversichtlich, dass sich die Perspektiven in Indien durch den Ausgang der jüngsten Wahlen maßgeblich verbessern werden: „Indien steht an einem entscheidenden Wendepunkt. Die Stagflation dürfte der Vergangenheit angehören und der strukturelle Trend künftig aufwärts gerichtet sein“, so Paul Chan, CIO Asia ex Japan bei Invesco in Hong Kong.

Wendepunkt erreicht?

Nach dem überraschend klaren Wahlsieg seiner hindu-nationalistischen BJP-Partei hat Indiens designierter Premierminister Narendra Modi hohe Erwartungen zu erfüllen. Er soll Indien wirtschaftlich wieder auf Kurs bringen, die Inflation eindämmen, Wachstum und Beschäftigung ankurbeln, die Infrastruktur ausbauen und die Korruption bekämpfen.

“Modi kann eine überzeugende Erfolgsbilanz als Ministerpräsident des indischen Bundesstaats Gujarat vorweisen, der als Modell für erfolgreiche Wirtschaftsreformen steht. Durch die absolute Mehrheit seiner Partei wird er keine Koalition eingehen müssen und so die für das Indien der letzten Jahrzehnte kennzeichnende politische Lähmung vermeiden können”, erklärt Chan.

Modis Ziel ist es laut Chan, das BIP-Wachstum innerhalb der nächsten fünf Jahre von derzeit 4,5 Prozent möglichst zu verdoppeln. Chan sagt: “Dazu setzt er auf eine Diversifizierung der aktuell sehr stark dienstleistungsorientierten Wachstumsbasis. Dadurch und durch den gezielten Ausbau der defizitären Infrastruktur sollten sich mittelfristig neue Geschäftschancen für Unternehmen eröffnen. Die Marktbewertung des MSCI India Index stellt trotz der zuletzt starken Kursentwicklung eine gute Ausgangsbasis für Anleger dar, um von den positiven Auswirkungen des wirtschaftlichen Reformkurses der Regierung auf die Gewinne und Cashflows der Unternehmens zu profitieren.” (mr)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Urteil: Versicherer dürfen sich Vergleichsportalen nicht entziehen

Versicherer dürfen sich dem Kfz-Versicherungsvergleich von Check24 nicht entziehen. Das urteilte jetzt das Landgericht Köln (Aktenzeichen 31 O 376/17) und wies dahingehend die Klage der Huk-Coburg gegen das Münchner Vergleichsportal zurück.

mehr ...

Immobilien

Ab auf die Insel: Privatinsel in Irland steht zum Verkauf

Wer schon immer von einer eigenen Insel geträumt hat, könnte sich diesen Traum in Irland erfüllen – das nötige Kapital vorausgesetzt. Die Privatinsel “Horse Island” steht zum Verkauf, mitsamt einem gerämigen Anwesen. Sogar ein Hubschrauberlandeplatz steht zur Verfügung.

mehr ...

Investmentfonds

Was Bella Italia noch retten kann

Italien ist praktisch pleite und braucht eine europäische Lösung. Eine italienische und damit finale Euro-Krise ist aller Voraussicht nach nicht das, was Brüssel will. Die Halver-Kolumne 

mehr ...
18.10.2018

Aufstieg der ETFs

Berater

JDC bietet Webinare zur neuen DIN-Norm in der Finanzberatung

Die neue DIN 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” ersetzt die bisherige DIN SPEC 77222. Die neue Norm nimmt sich, wie ihr SPEC-Vorläufer, die Basisanalyse der Finanzen von Privathaushalten vor. Jung, DMS & Cie. bietet deshalb Webinare für Vertriebspartner an, um auf die neue DIN-Norm zu schulen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...