- Finanznachrichten auf Cash.Online - https://www.cash-online.de -

DWS Concept Kaldemorgen erreicht Milliarden-Volumen

Der DWS Concept Kaldemorgen der Deutschen Asset & Wealth Management profitiert vom Mischfonds-Boom hierzulande und hat die Milliarden-Schwelle übersprungen.

 

Klaus Kaldemorgen, Deutsche Asset & Wealth Management

Innerhalb von einem dreiviertel Jahr hat sich das verwaltete Vermögen in dem von Klaus Kaldemorgen gemanagten Multi-Asset-Portfolio nach Angaben der Fondsgesellschaft auf mehr als eine Milliarde Euro verdoppelt. “Diese schnelle Zunahme der Gelder spiegelt den aktuellen Trend in der Geldanlage hin zu Mischfonds wider”, so Kaldemorgen. Und weiter: „Viele Anleger wissen eine wirkungsvolle Verlustbegrenzung sehr viel mehr zu schätzen als die Ertragsmaximierung. Mit unserem Investmentkonzept kommen wir dem Bedürfnis der Anleger entgegen, die die Chancen der Aktienmärkte wahrnehmen möchten, deren Risiken aber nur in stark abgemilderter Form.“

Flexible Allokation

Kaldemorgen will mittels einer an die Marktentwicklung angepassten Allokation in jedem Jahr ein positives Ergebnis zu erzielen, was der Fonds laut Kaldemorgen seit Auflage auch geschafft hat: “Seit Mai 2011 ist er bei einer durchschnittlichen jährlichen Volatilität von 5 Prozent um 22 Prozent angestiegen.”

Neben dem DWS Concept Kaldemorgen sammeln nach Angaben der Deutsche-Bank-Tochter auch andere von Kaldemorgens Team gemanagte Mischfonds fleißig Kapital ein: Der offensiver ausgelegte DWS Multi Opportunities hat seit Jahresbeginn sein Fondsvermögen demnach auf 500 Millionen Euro mehr als verdoppelt. Leitender Fondsmanager ist Henning Potstada. (mr)

Foto: Deutsche Asset & Wealth Management