Anzeige
8. Dezember 2014, 11:42
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Monega startet Pfandbrief-Fonds

Die Kölner Monega Kapitalanlagegesellschaft Monega legt einen Fonds auf, der in dänische Pfandbriefe investiert.

Monega

Der Monega Dänische Covered Bonds (DE000A1JSW48) richtet sich in erster Linie an institutionelle Investoren und setzt auf Pfandbriefe mit mittleren und langen Laufzeiten, die Anlegern eine hohe Sicherheit sowie eine Mehrrendite gegenüber deutschen Staatsanleihen und Pfandbriefen bieten sollen.

Duration um drei Jahre

Gemanagt wird der Fonds von der dänischen Nykredit, dem größten Kreditgeber Dänemarks und gleichzeitig größten Pfandbriefemittenten Europas. Das Anlageuniversum besteht aus dänischen Pfandbriefe mit einer Duration von rund drei Jahren. Das Portfolio des Fonds bestehe dabei zu 90 Prozent aus kündbaren Anleihen, heißt es weiter.

“Der Monega Dänische Covered Bonds richtet sich vor allem an institutionelle Anleger, die eine AAA-Anlage mit interessanter Rendite suchen”, sagt Monega-Geschäftsführer Bernhard Fünger. Und: “Das dänische Hypothekarsystem ist eines der sichersten und ältesten der Welt. Anleger profitieren bei dänischen Pfandbriefen außerdem von einem Renditeaufschlag gegenüber deutschen Papieren.”

Ertragsplus von 1,4 Prozent erhofft

Im Schnitt der letzten zwanzig Jahre hätten dänische Pfandbriefe gegenüber Bundesanleihen einen stabilen Zusatzertrag von 1,4 Prozent pro Jahr geboten, so Fünger. Der Grund für die höhere Rendite sei eine Besonderheit des dänischen Pfandbriefsystems: In Dänemark können Hypothekennehmer ihre Kredite vorzeitig und ohne Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung tilgen. Für dieses Kündigungsrecht zahlt der Schuldner dem Pfandbriefbesitzer regelmäßig eine Prämie in Form eines Renditeaufschlags.

“Unser Fokus liegt auf der sorgfältigen Ertrags- und Risikoanalyse der kündbaren Anleihen. Diese Analysen setzen wir bei einem festen Durationsziel in Mehrertrag um”, erläutert Henrik JØrgensen, Head of Fixed Income bei Nykredit Asset Management: “Dabei streben wir derzeit eine risikoadjustierte Rendite mit einem Information Ratio von größer 0,5 an.”

Die Mindestanlagesumme beträgt 500.000 Euro. Die Verwaltungsvergütung liegt bei 0,17 Prozent jährlich. (mr)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Incentives Zusatzkrankenversicherung – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...

Immobilien

Wohn-Riester: Das müssen Sie wissen

Bauherren und Käufer von selbstgenutztem Wohneigentum können sich bei einer Wohn-Riester geförderten Finanzierung oft Vorteile von mehreren Zehntausend Euro sichern. Dennoch lassen immer noch viele die staatliche Unterstützung ungenutzt. Oft aus purer Unwissenheit. Laut aktueller LBS-Riester-Umfrage haben sich mehr als 60 Prozent der Menschen noch nicht mit der Riester-Förderung beschäftigt, mehr als 40 Prozent wissen nicht, ob sie förderberechtigt sind.

mehr ...

Investmentfonds

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...