Monega startet Pfandbrief-Fonds

Die Kölner Monega Kapitalanlagegesellschaft Monega legt einen Fonds auf, der in dänische Pfandbriefe investiert.

Der Monega Dänische Covered Bonds (DE000A1JSW48) richtet sich in erster Linie an institutionelle Investoren und setzt auf Pfandbriefe mit mittleren und langen Laufzeiten, die Anlegern eine hohe Sicherheit sowie eine Mehrrendite gegenüber deutschen Staatsanleihen und Pfandbriefen bieten sollen.

Duration um drei Jahre

Gemanagt wird der Fonds von der dänischen Nykredit, dem größten Kreditgeber Dänemarks und gleichzeitig größten Pfandbriefemittenten Europas. Das Anlageuniversum besteht aus dänischen Pfandbriefe mit einer Duration von rund drei Jahren. Das Portfolio des Fonds bestehe dabei zu 90 Prozent aus kündbaren Anleihen, heißt es weiter.

„Der Monega Dänische Covered Bonds richtet sich vor allem an institutionelle Anleger, die eine AAA-Anlage mit interessanter Rendite suchen“, sagt Monega-Geschäftsführer Bernhard Fünger. Und: „Das dänische Hypothekarsystem ist eines der sichersten und ältesten der Welt. Anleger profitieren bei dänischen Pfandbriefen außerdem von einem Renditeaufschlag gegenüber deutschen Papieren.“

Ertragsplus von 1,4 Prozent erhofft

Im Schnitt der letzten zwanzig Jahre hätten dänische Pfandbriefe gegenüber Bundesanleihen einen stabilen Zusatzertrag von 1,4 Prozent pro Jahr geboten, so Fünger. Der Grund für die höhere Rendite sei eine Besonderheit des dänischen Pfandbriefsystems: In Dänemark können Hypothekennehmer ihre Kredite vorzeitig und ohne Zahlung einer Vorfälligkeitsentschädigung tilgen. Für dieses Kündigungsrecht zahlt der Schuldner dem Pfandbriefbesitzer regelmäßig eine Prämie in Form eines Renditeaufschlags.

[article_line]

„Unser Fokus liegt auf der sorgfältigen Ertrags- und Risikoanalyse der kündbaren Anleihen. Diese Analysen setzen wir bei einem festen Durationsziel in Mehrertrag um“, erläutert Henrik JØrgensen, Head of Fixed Income bei Nykredit Asset Management: „Dabei streben wir derzeit eine risikoadjustierte Rendite mit einem Information Ratio von größer 0,5 an.“

Die Mindestanlagesumme beträgt 500.000 Euro. Die Verwaltungsvergütung liegt bei 0,17 Prozent jährlich. (mr)

Foto: Shutterstock

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.