Anzeige
16. Januar 2014, 12:55
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Schroders: Neuer Rentenfonds soll sicher und ertragreich sein

Schroders präsentiert seinen SISF Euro Credit Conviction (LU0995119665). Der britische Vermögensverwalter will seiner Kundschaft damit eine Alternative zu Hochzinsanleihen anbieten.

Europa-Sat-Nacht-750 in Schroders: Neuer Rentenfonds soll sicher und ertragreich sein

Dazu stellt Fondsmanager Patrick Vogel ein Portfolio aus hochrentierenden europäischen Investmentgrade-Unternehmensanleihen zusammen.

“Zum einen verfügt der Fonds über eine deutlich höhere Flexibilität als die klassischen europäischen Investmentgrade Anleihenfonds. So können wir sektorenunabhängig die besten Anlagechancen identifizieren. Zum anderen bietet der neue Fonds deutlich mehr Sicherheit als reine Hochzinsprodukte, da die Anleihen im Portfolio des Fonds im Durchschnitt ein Rating von BBB- oder besser aufweisen”, glaubt Vogel.

“Sichere Anleihen bieten kaum Zinsen

Achim Küssner, Geschäftsführer der Schroder Investment Management, erklärt die Produktidee: „Wir wissen, dass unsere Kunden mit einer durchschnittlichen Rendite von zwei Prozent im Bereich der europäischen Investmentgrade-Anleihen bei 1,4 Prozent Inflation nicht zufrieden sein können. Gleichzeitig sind Unternehmensanleihen oft Bestandteil der strategischen Benchmark und viele Kunden wollen oder dürfen nicht komplett auf High-Yield-Status ausweichen. Wir sind überzeugt, dass wir nicht nur ein ganz ausgezeichnetes Produkt entwickelt haben, sondern mit dieser außergewöhnlichen Anleihenstrategie auch eine Lücke am Markt schließen können. Zuflüsse von über 140 Millionen Euro in der ersten Woche alleine aus Deutschland dokumentieren das.”

Bis zu 30  Prozent High Yield

Neben den BBB und BB-gerateten Anleihen, die den Kern des Portfolios ausmachen, kann Vogel dem Portfolio auch maximal 30 Prozent High-Yield-Bonds beimischen. Damit soll eine Outperformance gegenüber der Benchmark, dem iBoxx EUR Corporate BBB, von jährlich zwei Prozentpunkten erzielt werden.

Vogels Wirtschaftsprognose: „Die Wirtschaft der Eurozone stabilisiert sich langsam und unterstützt damit das Umfeld für Anleihen. Sollten die Zinsen wieder steigen, können Anleihen mit schlechteren Ratings durch die vergleichsweise höhere Risikoprämie den Anstieg eher auffangen und selbst in einem solchen Umfeld positive Gesamtrenditen erwirtschaften. Insbesondere hochrentierende Investmentgrade-Anleihen bieten aktuell Renditepotenzial, weshalb die Chancen für unseren neuen Fonds jetzt besonders gut stehen.“

Der Fonds kostet laut Schroders jährlich ein Prozent. (mr)

 Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Spahn kündigt weitere Anhebung der Pflegeversicherungsbeiträge an

Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat eine weitere Anhebung der Beiträge zur Pflegeversicherung angekündigt. “Ich kann ihnen jetzt schon sagen: Wir werden in den nächsten Jahren die Beiträge nochmals erhöhen müssen”, sagte der CDU-Politiker in der ARD-Sendung “Maischberger”.

mehr ...

Immobilien

Umbauten am Haus: Anpassung der Police nicht vergessen

Wer am eigenen Heim Umbauten vornimmt, sollte an die Konsequenzen für die Wohngebäudeversicherung denken. Ansonsten könnte es im Schadensfall böse Überraschungen geben. Die Gothaer gibt Tipps, worauf Immobilieneigentümer achten sollten.

mehr ...

Investmentfonds

Wer die Finanzmärkte verstehen will, muss politisch denken

In den Print- und TV-Medien wird dramatisch mit viel Blut, Schweiß und Tränen gearbeitet. Man weiß natürlich, dass sich schlechte Nachrichten immer besser als gute verkaufen. Sie sorgen für Klicks und Quoten und locken Werbepartner an wie Licht die Mücken. Theoretisch bieten auch Kriegsangst, Zollangst und Zinsangst beste Drehbücher für den Zusammenbruch an den Finanzmärkten. Tatsächlich werden sie von nach Aufmerksamkeit heischenden Dramaturgen liebend gern benutzt. Aber sind sie in der Praxis wirklich untergangstauglich? Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

Qualitypool bietet zwei neue Apps an

Der Maklerpool Qualitypool startet kostenlose Apps für seine Vertriebspartner und deren Endkunden. Die App “hQ – Das Partnercockpit” soll Vertriebspartner mit neuen Features unterstützen, Kunden erhalten die dazugehörige App “FinUp”, um ihre bestehenden Verträge und passende Angebote jederzeit einsehen zu können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia gibt weiteren Publikumsfonds in den Vertrieb

Die Patrizia GrundInvest hat den Vertrieb ihres siebten Publikumsfonds gestartet. Er investiert in einer deutschen Tourismusregion. Zudem kündigt das Unternehmen vier weitere alternative Investmentfonds (AIFs) für Privatanleger noch für dieses Jahr an.

mehr ...

Recht

Bürgschaften sind keine nachträglichen Anschaffungen

Wird ein Gesellschafter im Insolvenzverfahren als Bürge für Verbindlichkeiten der Gesellschaft in Anspruch genommen, so kann er dies nicht mehr als nachträgliche Anschaffungskosten werten und somit auch nicht mehr steuermindernd geltend machen. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in einem aktuellen Urteil (Aktenzeichen: IX R 36/15). Gastbeitrag von Holger Witteler, Kanzlei Husemann, Eickhoff, Salmen & Partner

mehr ...